Kommentar: Einfach nur unterstützen

Anzeige
Vor Beginn der Regionalligasaison gab es viele (zumeist selbsternannte) Experten, die die SGW als Absteiger Nr. 1 in die Saison geschickt haben. Die Resultate - nicht die Spielweise - der ersten Partien gaben den Pessimisten neue Munition für ihre „Scharfschüsse“.

Kehrt nun nach zwei Siegen in Folge wieder etwas Ruhe ein? Aber was ist passiert? Die Mannschaft, die etliche bessere Partien abgeliefert hat als gegen Uerdingen und Siegen (z.B. gegen Aachen, Oberhausen und auch Viktoria Köln), steht nun über dem Strich, hat exakt die gleiche Punktausbeute wie im letzten Jahr. Und heute wie damals lautet das Ziel Klassenerhalt. Wer mehr erwartet, ist ein Träumer. Und trotz aller Animositäten, die sich in der Vergangenheit hochgeschaukelt haben, sollte eines nicht vergessen werden.

Es geht nicht um Köpfe, es geht um die SGW. Und der „Patient“ hat sich etwas erholt. Nicht mehr - nicht weniger, aber die Elf hat mehr Unterstützung verdient.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.