Kommentar: Wieder fünf vor zwölf

Anzeige
Alle Jahre wieder kann man es gebetsmühlenartig herunterleiern - das Klagelied von der schwierigen wirtschaftlichen Lage an der Lohrheide, von offenen oder latenten Eitelkeiten, die bisweilen zu unnötigen „Nebenkriegsschauplätzen" führen.
Wie oft haben all die, denen der Verein wirklich ans Herz gewachsen ist, in der letzten Dekade vom wichtigen Neuanfang, von der letzten Chance für den Verein , vom dringend nötigen Reset-Schalter gesprochen?
Jetzt ist wieder einmal eine solche Situation eingetreten, in der es wirtschaftlich schon wieder fünf vor zwölf ist. Nein, wenn man die 09-Brille absetzt, ist es sogar schon fünf nach zwölf.

Stünde der Verein sportlich nicht so gut da (im Vergleich zu den potenteren Regionalliga-Größen), könnte man sagen: RESET drücken und irgendwo in der Westfalenliga neu beginnen. Wer aber nur ein Fünkchen Herz für die SGW und das tolle Team von Farat Toku hat, sollte alles, was gestern war, über Bord werfen - und morgen mit anpacken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.