Korfball-AGs der Gertrudischule zu Gast beim Schweriner KC

Anzeige
In der vergangenen Woche waren die Korfball-AGs der Gertrudisschule aus Wattenscheid und der Elisabethschule aus Castrop-Rauxel zu Gast beim Schweriner KC in Castrop-Rauxel, um sich mit dessen F-Jugend zu messen.

Bereits seit einigen Jahren leitet Andrea Steuer, Jugendvorsitzende des Schweriner KC, die Korfball-AG an der Elisabethschule in Obercastrop und bringt den Schülerinnen und Schülern die Sportart näher. Seit Beginn des Schuljahres leitet Grundschullehrerin Nicole Sprengel auch SKC-Trainerin an der Gertrudisschule ebenfalls eine Korfball-AG.
Diese für die kleinen Gertrudisschüler neue Sportart stieß auf viel Interesse und positive Resonanz.
Es entstand die Idee, ein kleines Turnier auszurichten. Als Gegner für die Korfballneulinge wurde die F1 des SKC ausgesucht, die zwar etwas jünger sind als die Dritt- und Viertklässler aus den AGs, aber in ihrer Liga auf dem Weg zum Titel sind.
Das erste Spiel bestritten die Gertrudisschüler gegen den Schweriner KC. Sie waren, obwohl sie noch nie unter Wettkampfbedingungen gespielt hatten, ein starker Gegner. Am Ende gewannen die Schweriner mit 8:6, hatten sich aber mächtig ins Zeug legen müssen.
Im zweiten Spiel stand dann der Vergleich der beiden AGs aus Wattenscheid und Castrop-Rauxel an, das die Wattenscheider unter frenetischem Jubel ihrer Mitschüler knapp mit 5:4 gewannen. Beide Mannschaften hatten gezeigt, dass sie in ihren AGs viel gelernt hatten.
Das abschließende Spiel zwischen der Elisabethschule und der F1 des SKC ging dann wieder an die Schweriner, die natürlich ihre größere Korfballerfahrung ausspielen konnten.
Am Ende waren aber alle Kinder stolz auf ihre Leistung und konnten sich über Pokale, Medaillen und Süßigkeiten freuen.
Wichtiger als die Ergebnisse war ohnehin die Erkenntnis, dass die Grundschüler viel Spaß an der für sie bisher unbekannten Sportart Korfball haben und es dem Schweriner KC in Person von Andrea Steuer und Nicole Sprengel gelungen ist, die Kinder dafür zu begeistern. Eine Wiederholung des Turniers, eventuell auch in größerem Rahmen, wird in Wattenscheid angestrebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.