Landesliga: Bitteres Wochenende

Anzeige
08-Trainer Jürgen Meier befindet sich mit seiner Mannschaft mitten im Abstiegskampf. Foto: Peter Mohr
Zwei Pleiten gab es am Sonntag für die heimischen Landesligisten VfB Günnigfeld und SW Wattenscheid 08. Die 08er müssen nun ernsthaft um den Ligaverbleib bangen.

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie befindet sich die Elf von Trainer Jürgen Meier im Sturzflug Richtung Tabellenende. Vier der fünf Spiele beendeten die 08er ohne eigenen Treffer – so wie am Sonntag bei der 0:4-Heimpleite gegen den SV Sodingen. „Die Mannschaft geht auf dem Zahnfleisch. Wir bräuchten eigentlich eine Pause, um Kräfte zu tanken. Der Sodinger Sieg geht in Ordnung, ist vielleicht zu hoch ausgefallen“, so das betrübliche Fazit von 08-Vorstandsmitglied Wolfgang („Jimmy“) Mensch. Und der Wunsch nach einer Pause geht nun gar nicht in Erfüllung. Die 08er empfangen am Donnerstag um 18.30 Uhr den Tabellenzweiten BSV Schüren zum Nachholspiel an der Dickebankstraße.
Mit langen Gesichtern ging es im eigens gecharterten Bus für den VfB Günnigfeld gemeinsam mit den Anhängern auf die Heimreise aus Wiescherhöfen. „Mir hat jetzt zum zweiten Mal hintereinander die Einstellung nicht gefallen“, so Coach Sascha Wolf nach der 1:2-Niederlage im Hammer Vorort.
Der Gegner sei zweikampf- und laufstärker gewesen, deswegen sei die Niederlage völlig in Ordnung“, so der VfB-Trainer. Sehenswert allerdings war der zwischenzeitliche Günnigfelder Ausgleich durch Marvin Fahr. Nach langem Ball von Kevin Wrede hatte sich der VfB-Kapitän das Leder per Kopf vorgelegt und dann aus der Drehung ins lange Eck getroffen. Einige gute Aktionen von Dijar Dilek gab es noch über die rechte Außenbahn. Insgesamt zu wenig, um Punkte mit auf die Heimreise nehmen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.