Landesliga: Ich bin topfit und total heiß

Anzeige
VfB-Trainer Sascha Wolf will morgen einen Sieg von seinem Team sehen. Foto: Peter Mohr
Die Saison ist für die beiden Wattenscheider Landesligisten VfB Günnigfeld und SW Wattenscheid 08 bisher ziemlich bescheiden verlaufen.
„Ich bin top-fit und total heiß und will auf jeden Fall gewinnen“, so Günnigfelds Trainer Sascha Wolf, der sich nichts sehnlicher wünscht als ein Erfolgerlebnis in Form eines Auswärtsdreiers beim SC Obersprockhövel.
Das Kreispokalspiel am Mittwoch beim Nachbarn DJK Wattenscheid verlief erfolgreich und hatte zudem noch den Vorteil, dass sich der VfB ein wenig für das Kunstrasengeläuf in Obersprockhövel einspielen konnte.
Gökhan Turan, Peter Zejewski (je 2) und Maximilian Schreier trafen für die Elf von der Kirchstraße beim 5:2-Erfolg am Stadtgarten.
Ausgerechnet Spielmacher Maxi Schreier wird aber wegen einer Gelbsperre fehlen. Auch Urlauber Julian Kaczmarek steht nicht zur Verfügung, so dass Trainer Sascha Wolf sein Mittelfeld umbauen muss.

Pokal-Aus für SW 08
Weit weniger erfolgreich verlief am Dienstag der Pokalauftritt von SW Wattenscheid 08. Die Dickebank-Elf unterlag nach Treffern von Dominik Raposinho de Miranda und Jan Tegtmeier beim A-Kreisligisten SG Welper mit 2:4. Ausgerechnet Ex-08er Niko Nehlson traf zweimal gegen seinen alten Club.
„Da musste ich erst einmal eine Nacht drüber schlafen. Das war unter dem Strich einfach zu wenig“, befand 08-Trainer Jürgen Meier.
Er kann sich glücklich schätzen über seinen großen Kader, aber personelle Kontinuität gibt es bei den Schwarz-Weißen derzeit nicht. Von einer Stammformation sind die 08er weit entfernt. Gegen den Nachbarn CSV Linden muss Meier wieder acht Akteure ersetzen: die Urlauber Christian Möller, Ägidius Wieser, Carl-Michael Hegmann und Maximilian Steegmann sowie Maurice Stiller (Fuß), Nico Striewe (Faserriss), Fredy Osei-Asibey (Leiste) und Stefano Lombardo (gesperrt).
„Wir haben ein Heimspiel und das wollen wir gewinnen“, erklärt Jürgen Meier, der momentan mit seiner Elf die „rote Laterne“ der Landesliga trägt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.