Landesliga: „Poppi“ Baron will noch 4 Punkte

Anzeige
Dario Verres ist wieder fit.
„Wiedergutmachung“ ist das Reisemotto für den SV Höntrop vor der Tour ins östliche Ruhrgebiet nach Unna-Mühlhausen.

„Wir haben das Hinspiel mit 0:3 verloren, das sollte Motivation genug sein“, so Rothosen-Trainer Thomas Baron. Außerdem ist der von Ex-Profi Hartmut Sinnigen trainierte morgige Gastgeber ein Tabellennachbar und könnte somit im Falle eines Sieges überflügelt werden.
Verzichten muss der SVH mit großer Wahrscheinlichkeit auf seinen Routinier Carsten Wolters, der sich vor zwei Wochen eine Zerrung zugezogen hat.
Seinen Platz auf der zentralen Abwehrposition wird vermutlich David Lenze übernehmen. Auch der zuletzt angeschlagene Dario Verres ist wieder mit von der Partie.
Adventszeit ist bekanntlich die Zeit der Wünsche. SVH-Trainer „Poppi“ Baron: „Ich wünsche mir aus den letzten beiden Spielen des Jahres vier Punkte, sechs wären ein absolutes Highlight.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.