Landesliga: Wichtige Siege

Anzeige
Trafen für 08 in Hilbeck: Dominik Raposinho de Miranda (28) und Kapitän Majid El-Chakif (links). FOTO: Peter Mohr
Das war ein Spieltag ganz nach den Wünschen der beiden Wattenscheider Landesligisten. Sowohl der VfB Günnigfeld als auch SW Wattenscheid 08 gingen mit drei Punkten im Gepäck auf die Heimreise.

„Uns sind wahre Felsbrocken vom Herz gefallen“, meinte Ede Schroer, sportlicher Leiter der 08er, nach dem 2:1-Erfolg beim SV Hilbeck. Trainer Manni Behrendt hatte ein glückliches Händchen bewiesen und Dominik Raposinho de Miranda für den gelb-rot gesperrten „Momo“ Stiller in die Anfangself beordert. Und der wieselflinke „Rappo“ brachte seine Farben im Kreis Soest auch früh in Führung. Danach versäumten es die 08er, den Sack frühzeitig zuzuschnüren. In der zweiten Halbzeit wurden die Hausherren stärker und machten mächtig Druck. Acht Minuten vor dem Ende machte Kapitän Majid El-Chakif mit seinem dritten Saisontreffer alles klar. Erst in der Schlussminute gelang den Gastgebern noch der Anschluss. Für die 08er waren es die ersten Tore im Spieljahr 2016 und der erste „Dreier“ seit November. Wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.
Schon ein wenig deutlicher abgesetzt aus dem Tabellenkeller hat sich derweil der VfB Günnigfeld, der mit einem deutlichen 3:1-Erfolg beim SC Obersprockhövel aufwartete und seine gute Rückrundenform damit unterstrich – sieben Punkte aus drei Partien.
Marco Gruner, Nico Striewe (per Strafstoß) und Gökhan Turan trafen für die Baron-Truppe.
Beide Mannschaften müssen am Ostermontag zu Nachholspielen antreten – die 08er empfangen Wanne 11, der VfB Günnigfeld trifft an der Kirchstraße auf den VfL Kemminghausen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.