Landesliga: Wiedersehen mit Kuntz

Anzeige
VfB-Trainer Sascha Wolf empfängt mit seinem Team den SC Obersprockhövel. FOTO: Peter Mohr
Die Vorfreude ist bei beiden Wattenscheider Landesligisten nach der (bedingt durch Absagen) langen Spielpause gleichermaßen groß.

„Wir haben mehr als drei Monate kein Meisterschaftsspiel mehr gehabt“, rechnet Jürgen Meier, Trainer von SW 08, vor.
Dementsprechend „heiß“ ist seine Truppe auf das Derby am Sonntag beim runderneuerten CSV Linden, wo mit Helge Martin, ein neuer und ganz erfahrener Coach an der Bande steht und überdies mit „Charly“ Kuntz ein langjähriger 08er auf seinen Ex-Club wartet. „Die sind deutlich besser als ihr momentaner Tabellenplatz“, warnt Coach Meier, der in Linden auf Fredi Osei-Assibey, Rik Reekers, Burhan Ceran, Cem Cece und Ägidius Wieser verzichten muss.

Deutlich geringer sind da die Sorgen von Günnigfelds Coach Sascha Wolf vor dem Heimspiel (Sonntag 15.15 Uhr) gegen den SC Obersprockhövel. Lediglich Neuzugang Frederik Raymond und Maxi Schreier sind leicht angeschlagen. „Wir haben ein Heimspiel, und das wollen wir selbstverständlich auch gewinnen“, will Trainer Sascha Wolf alle drei Punkte an der Kirchstraße behalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.