Leichtathletik: Eleni Gebrehiwot siegte in Albstadt

Anzeige
Es war eine klare Angelegenheit: Die Wattenscheiderin Eleni Gebrehiwot hat den Citylauf über 10 Kilometer im baden-württembergischen Albstadt mit deutlichem Vorsprung vor der zweitplatzierten Kenianerin Priska Kiprono gewonnen.

Mit 33:37 Minuten lag die TV-01-Läuferin auf dem anspruchsvollen Kurs fast zwei Minuten vor der Zweiten. „Es war gut, auch wenn die Strecke nicht ganz so flach war. Es war eine ziemliche Herausforderung. Allerdings habe ich jetzt auch ein bisschen Bauchschmerzen“, meinte die Wattenscheiderin, die schon die ganze Woche mit Magenproblemen zu kämpfen hatte. Magdalena Kotas belegte bei ihrem ersten Start im blau-weißen 01-Dress in der Gesamtabrechnung Platz sechs (38:56 min).
„Auf den ersten drei Runden war alles okay, die vierte war dann aber schwer. Der letzte Kilometer ging wieder, aber da ging’s auch bergab“, hatte auch Kotas mit der Strecke ein bisschen zu kämpfen. Wattenscheids Mittelstreckenexpertin Denise Krebs kam bei ihrem ersten Rennen nach ihrer Plantarsehnen-Verletzung und nach gerade überstandenem Infekt auf Platz sieben (39:26 min). „Es war der Wahnsinn und richtig locker. Nach vier Wochen Training bin ich wirklich überglücklich. Ich wollte unbedingt an der Startlinie stehen. Mein Trainer Tono Kirschbaum wäre auch mit 45 Minuten zufrieden gewesen", meinte die 1.500-Meter-EM-Halbfinalistin des Vorjahres.
Bei den Männern war Jonas Beverungen als Fünfter zweitbester Deutscher – vor ihm immerhin drei Kenianer! 32:38 Minuten wurden für den Wattenscheider gestoppt. „Er ist sehr schnell angegangen, hatte dann auf der letzten Runde Probleme“, so Coach Tono Kirschbaum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.