Letzter Sprinter-Test vor der WM

Anzeige
Staffelspezialist Alexander Kosenkow läuft in Mannheim auch über die Einzeldistanz. (Foto: Peter Mohr)

Die drei Wattenscheider WM-Sprinter Julian Reus, Robin Erewa und Alexander Kosenkow bereiten sich derzeit in Mannheim auf das Saison-Highlight Weltmeisterschaft in Peking (22. bis 30. August) vor.

Am Samstag (8.) steht für das TV-01-Trio schon der offizielle Verabschiedungs-Wettkampf auf dem Programm. Ein letzter Formtest, nachdem in den vergangenen Tagen im Michael-Hoffmann-Stadion fleißig an den Staffel-Wechseln gearbeitet wurde. Ein ordentlicher Auftritt mit dem 4x100-Meter-Quartett des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) steht für Julian Reus jetzt auch im Fokus. „Eine gute WM-Generalprobe wäre wichtig“, meint der jahresschnellste Deutsche über 100 und 200 Meter, der sich ansonsten am Samstag einen Dreifachstart zumutet und auch im Einzel über 100 und 200 Meter antritt. „Das kann man zwei Wochen vor der WM ruhig noch mal machen“, sagt der Deutsche 100-Meter-Rekordler vom TV 01, der sich derzeit rundum fit fühlt: „Alles gesund, alles wie geplant.“

Auch Kosenkow über 100 Meter

Über 100 Meter werden in Mannheim zwei Durchgänge angeboten – und hier will sich 01-Routinier Alexander Kosenkow, der in Peking ja „nur“ für die Staffel vorgesehen ist, präsentieren: „Auch bei mir läuft es gut. Wir haben zuletzt insbesondere an den Wechseln und an der Aufstellung gefeilt.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 07.08.2015 | 09:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.