Michael Rütten zur Lage der SGW U17

Anzeige
Wattenscheid: 14.05.2015
Nunmehr sind 20 Spiele ins Land gegangen seitdem meine Mannschaft mit grade einmal 2 Spielern mit Westfalenligaerfahrung in diese Saison gestartet ist. Ein Konglomerat aus Absteigern, Bezirks- und Landesligaspielern, die direkt zum Auftakt Schalke 04 die bisher einzige Saisonniederlage beigefügt hat und seitdem nie eine schlechtere Platzierung als den 5. Platz belegt hat.
Es gab sicherlich Schlüsselmomente auf diesem Weg. Das letzte Testspiel der Sommervorbereitung in Mönchengladbach, als vieles plötzlich zusammenpasste, die Stärke, die wir aus der Niederlage im Kreispokalfinale gezogen haben und der Moment vor dem Spiel in Theesen, als die Jungs gespürt haben, dass wir etwas Besonderes erreichen können und es sich lohnt dafür jede Grenze zu sprengen.
Letztendlich geht es im Jugendfußball für mich darum Training für Training besser, Spiel für Spiel für den Gegner unangenehmer zu werden. Das ist uns gelungen, weil wir dafür alles investiert haben, was wir geben konnten. Nach jedem der zahlreichen Rück- und Niederschläge aufzustehen, immer weiter zu machen, ohne jemals den Respekt untereinander oder den Glauben an die eigene Stärke zu verlieren. Das ist für mich die Essenz der Arbeit bei einem Traditionsverein wie Wattenscheid 09.
Diese Mannschaft auf ihrem Weg unterstützt haben zu dürfen, erfüllt mich mit Stolz. Daran wird sich unabhängig von den Ergebnissen der kommenden beiden Spiele nichts ändern.
Es gibt keinen Druck, keine Angst, keine Nervosität, sondern die reinste Form der Vorfreude auf ein Spiel auf das man 1 Jahr, vielleicht sogar das ganze Leben, hingearbeitet hat!
So kann ich nur an jeden appellieren der den Fußball im Herzen trägt, dieses Team Sonntag am Espeloh und hoffentlich danach in einem bedeutsamen Spiel in Iserlohn zu unterstützen.
Diese Jungs haben den allergrößten Respekt verdient!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.