Pokal-Finaltag am Stadtgarten

Anzeige
Concordia Wiemelhausen (rechts der Ex-Wattenscheider René Löhr) bestreitet das Endspiel gegen den TuS Hordel. Unser Bild entstand beim Westfalenpokalspiel gegen die SGW an der Glücksburger Straße. Foto: Peter Mohr
Rund acht Stunden Fußball gibt es am Donnerstag auf dem Kunstrasen am Wattenscheider Stadtgarten zu sehen. Der Fußballkreis Bochum hat die DJK Wattenscheid mit der Ausrichtung der Kreispokalendspiele beauftragt.
Die einzige qualifizierte Wattenscheider Mannschaft bestreitet gleich den Auftakt um 10.30 Uhr. Die Frauen des Veranstalters DJK treffen im Spiel um Platz drei auf Eintracht Grumme. Danach steht das Frauen-Finale an, in dem sich Waldesrand Linden und Union Bergen gegenüber stehen.
Im kleinen Finale der Männer treffen um 14.30 Uhr A-Kreisligaspitzenreiter TuS Harpen und Landesligst CSV Linden aufeinander.
Um 16.30 Uhr geht es dann im Endspiel zwischen dem ungeschlagenen Landesliga-Aufsteiger Concordia Wiemelhausen und Westfalenligist TuS Hordel zum 13. Mal um den Moritz-Fiege-Cup.

Wegen des zu erwartendenden Zuschauerandrangs hat die DJK Vorsorge getroffen. Fußball-Abteilungsleiter Martin Döppenschmitt: „Wir bitten die Besucher, die Parkplätze an der Freilichtbühne und den uns zur Verfügung gestellten Aldi-Parkplatz an der Hansastraße zu benutzen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.