Schnelles Saisonfinale

Anzeige
Pamela Dutkiewicz verpasste ihre persönliche Bestleistung um eine Hundertstel Sekunde. FOTO: Archiv


Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz vom TV Wattenscheid 01 hat am letzten Wochenende bei ihrem letzten Saisonrennen in Berlin noch einmal ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und über 100 Meter Hürden nur knapp ihre persönliche Bestleistung verpasst.


Mit 12,86 Sekunden wurde die Olympia-Halbfinalistin in der Hauptstadt Sechste in einem Rennen, das von Cindy Roleder dominiert wurde (12,65 sec). Pamela Dutkiewicz war natürlich sehr zufrieden: „Zum Abschluss ist das richtig gut.“ Jetzt stehen einige Prüfungen für die Lehramtsstudentin an, dann geht‘s in den Urlaub nach Sylt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.