Schock an der Lohrheide: „Jonny“ fällt länger aus

Anzeige
Jonas Erwig-Drüppel hat sich gegen Siegen eines Syndesmosebandriss zugezogen. FOTO: Peter Mohr
Regionalligst Wattenscheid 09 wird in den nächsten Wochen auf seinen Offensivspieler Jonas Erwig-Drüppel verzichten müssen.

Der 25-jährige Ex-Verler war am Samstag in der Partie gegen Siegen nach einer knappen halben Stunde verletzt ausgeschieden. Zunächst hatte nichts auf eine schwere Verletzung hingedeutet. Anders allerdings die Diagnose am Montag: Erwig-Drüppel hat sich einen Syndesmosebandriss zugezogen.
Verletzungen dieser Art, so wie sie auch Marco Reus vor der WM in Brasilien hatte, erfordern zumeist eine Pause von vier bis sechs Wochen. Erwig-Drüppel war nach seinem Wechsel von der Verler Poststraße an die Lohrheide sofort zum Leistungsträger avanciert und hatte in 21 Spielen in dieser Saison fünf Treffer erzielt. Zu Saisonbeginn hatte er schon wegen einer Verletzung an der Mittelhand pausieren müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.