SG Wattenscheid 09 II im Abstiegsstrudel

Anzeige
SG Wattenscheid 09 II im Abstiegsstrudel
Wattenscheid: 26.04.2015
Polizei Bochum schlägt die SG Wattenscheid 09 II mit 3:2. Mit Geduld und Spucke redeten Engin Tuncay und Semih Kaya auf die Mannschaft ein, um ihnen die Lage der Liga rüber zu bringen. Doch bei der Mannschaft kommt nichts an. Polizei Bochum spielte sofort Pressing und die Abwehr kam ins straucheln. Die wenigen Angriffe wurden von P. Bochum geblockt.
Bereits nach 6. Minuten nahm sich Daniel Gavranovic ein Herz und es stand 1:0. Unruhe und Unzufriedenheit ging durch die Abwehr der Wattenscheider. Anel Hodzic sah nach 11 Minuten, wegen Beleidigung die rote Karte. Dann ein kurzes aufbäumen der Wattenscheider.
Jan Gendreizig konnte nach 21. Minuten zum 1:1 einnetzen. Kurz vor Seitenwechsel ein Foulelfmeter für Wattenscheid. Okan Solak nimmt sich die Kugel und es steht 1:2. Hoffnung keimte auf.
Diese sollte aber nur bis zur 52. Minute dauern. Björn Sprathoff glich zum 2:2 aus.
Nun wurde von den Wattenscheidern mehr erwartet. Alle waren sich bewusst, dass es um den Abstieg geht, doch die Trotzreaktion blieb aus. Es fehlte einfach der Siegeswille.
So konnte David Schumacher in der 77. Minute noch das 3:2 für Polizei Bochum erzielen.
Auch Sercan Bükrü musste von der Reservebank mit Gelb/Rot den Platz nach 75 Minuten den Platz vorzeitig wegen Unsportlichkeit verlassen.
In der kommenden Woche hat die Zwote spielfrei.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.