SG Wattenscheid 09 II verschenkt die Punkte bei BW Weitmar 09

Anzeige
Wattenscheid, 27.04.14 Obwohl die SGW II stark begann, endete die Partie mit 2:1 für BW Weitmar 09. Los ging es bereits in der siebten Minute. Nach Ecke von Marko Karamarko prüfte Alperen Celebi mit einem Fallrückzieher Torwart Marcel Scholz, dann Nachschuss, Scholz hielt erneut und den nächsten Versuch hob Özpay an die Latte. Das Tor war wie vernagelt. In der 21. Minute war Benjamin Carpentier gefordert, als der Gegenspieler allein auf ihm zukam, Doch Carpentier behielt Ruhe und Übersicht und vereitelte eine todsichere Chance von Weitmar. Drei Minuten später: Özpay zieht von der Grundlinie in den Strafraum, spielt auf Marc Homberg, der zurück auf Özpay und dieser scheitert wieder an Marcel Scholz.I n der 31. Minute war es wieder Scholz, der nach einer Ecke von Karamarko auf Özpay eine Torchance vereitelte. Dann die wohl beste Szene des Tages. Ein herrlicher Alleingang von Marko Karamarko über rechts an der Grundlinie, er lässt die ersten Gegenspieler aussteigen, zieht dann weiter nach Art von Arien Robben in die Mitte, wo wieder fünf Gegenspieler das Nachsehen haben und vollendet eiskalt und unhaltbar für Scholz zum 0:1 für Wattencheid (33.). Weitmar versuchte mitzuhalten, machte nochmals Druck, dadurch ergaben sich freie Räume für die SGW II. Zu Beginn der 2. Hälfte plätscherte das Spiel dahin. Ein Wermutstropfen in der 52. Minute: Florian Netz verletzte sich so stark am Knöchel, dass ein Rettungswagen kommen musste. Auf diesem Wege wünschen wir Florian Netz alles Gute und baldige Genesung. Nach genau einer Stunde fiel der Ausgleich. Dominic Bierwagen wird im Strafraum glänzend angespielt und vollstreckt unhaltbar zum 1:1. Danach wurde die Partie hitziger. Tätlichkeiten gegen die 09er wurden übersehen, viele unfaire Zweikämpfe, und 09 verlor die Kontrolle. Ein kämpferisch starker Hasan Boran, gewann an diesem Tag viele Zweikämpfe und leitete viele Kontermöglichkeiten ein. Doch in der 79. Minute kam Weitmar zum Konter. Im Strafraum gab der Gegenspieler Dominik Hauschild ein Bodycheck und Schiedsrichter Heinz Weidemann zeigte auf den Punkt. Der Elfmeter wurde dann von Daniel Mügge wiederum unhaltbar zum Endstand von 2:1 für BW Weitmar 09 verwandelt. Einen Freistoß von Boran konnte Scholz wieder parieren (84.). Ebenso konnte Engin Tuncay den Ball in der 86. Minute nicht über die Linie bringen. In der Nachspielzeit zeigte Benjamin Carpentier bei einem Konter von Weitmar nochmals eine Glanzleistung. Da Blankenstein gegen Hordel gewonnen hat, bleibt die SGW II auf Platz eins, dicht gefolgt von Blankenstein, Hordel und Leithe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.