SG Wattenscheid II vom Pech verfolgt.

Anzeige
Wattenscheid: 19.10.14
SG Wattenscheid 09 II und Polizei SV Bochum trennen sich 0:1
„Das kann doch nicht sein!“ Dominik Hauschild, Kapitän der zweiten Mannschaft der SG Wattenscheid 09 konnte es unmittelbar nach dem Abpfiff nicht fassen: „Wir machen das Spiel, haben in der ersten Halbzeit Chance um Chance aber machen einfach kein Tor und verlieren das Spiel deswegen auf eine so dumme Weise.“ Und in der Tat war die Zwote‘ vom Trainer-Doppel Engin Tuncay und Semih Kaya beim Heimspiel gegen den Polizei SV Bochum über weite Strecken die bessere Mannschaft, erspielte sich einige kleinere Torchancen - „Überwasser“ nennt man dies in der Fachsprache. Doch Tore fielen in der ersten Halbzeit keine und auch in der zweiten Hälfte gelang den 09ern kein Treffer. Dafür netzten die Gäste ein: Justus Leonhardt traf in der 65. Minute zum 0:1. Was dann folgte schockiert Semih Kaya: „Wir haben uns nach dem Gegentreffer aufgegeben, mutlos gespielt. Das darf uns aber nicht passieren, wir spielen für die SG Wattenscheid 09, einen großen Verein! Das war es auch eine Charakterfrage, die die Mannschaft nicht positiv beantworten konnte. Aber wir haben auch gesehen, dass es geht, wenn wir alles geben und daran müssen wir arbeiten: Endlich wieder dahin zu kommen, dass wir in jeder Sekunde, bis der Schiedsrichter abpfeift alles geben und uns unser Glück erzwingen. Dann haben wir auch eine Chance im Abstiegskampf!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.