SGW: Das kann nicht euer Ernst sein

Anzeige
Ex-09er Nico Buckmaier (rechts) war Mann des Tages an der Lohrheide. Er erzielte zwei der vier KFC-Treffer. FOTO: Peter Mohr
Die Alarmglocken schrillen an der Lohrheidestraße. Die SGW präsentierte sich am Samstag wie ein Absteiger und unterlag dem direkten Konkurrenten KFC Uerdingen mit 0:4 (0:3). Noch rangiert die Toku-Truppe zwar über dem Strich, doch der Auftritt gab wenig Hoffnung für die nächsten Wochen.

"Das kann nicht euer Ernst sein", wetterte Keeper Tim Boss in der 62. Minute, als er einen völlig misslungenen Freistoß von Güngör Kaya lautstark kommentierte. Mit diesem Statement brachte der SGW-Schlussmann den Auftritt treffend auf den Punkt. Nach 90 völlig enttäuschenden Minuten musste die Truppe um Kapitän Adi Schneider nämlich zufrieden sein, nicht höher verloren zu haben.
Neben dem gesperrten Burak Kaplan musste Farat Toku auch die verletzten Lucas Oppermann und Koray Kacinoglu ersetzen. Das Fehlen dieses Trios war dem 09-Spiel deutlich anzumerken. Zudem präsentierten sich etliche Stammspieler gegen den KFC völlig "neben der Spur". Ob "Neco" Mohammad oder Eren Taskin, die beide zur Pause ausgewechselt wurden, ob Ridvan Avci, Sascha Tobor oder Stefan Grummel - es waren unter dem Strich einfach zu viele Ausfälle.

Buckmaier-Doppelpack
Den ersten Warnschuss gaben die Krefelder Vorstädter bereits in der 5. Minute ab, als Aydin aus halbrechter Position am Pfosten scheiterte. Nur wenige Sekunden später stand Felix Stahmer völlig falsch zum Ball und konnte sich im Laufduell mit Ex-09er Nico Buckmaier nur durch ein Foul helfen. Ein folgenschwerer Aussetzer, denn aus dem Freistoß resultierte die KFC-Führung durch eben den Wattenscheider Nico Buckmaier.
Die SGW wirkte völlig verunsichert, auf den Rängen herrschte Auswärtsatmosphäre. Die rund 400 Krefelder unter den insgesamt etwas mehr als 800 Besuchern peitschten ihre Mannschaft mächtig nach vorn. Erst nach zwanzig Minuten gab es ein Lebenszeichen der 09-Offensive, doch Nino Sakas Abschluss nach Zuspiel von Eren Taskin war zu schwach. Saka schied zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt aus.
In der 39. Minute servierten die 09er den Gästen den zweiten Treffer quasi auf dem Silbertablett. Kapitän Adrian Schneider war überrascht von einem kurzen Anspiel durch Keeper Tim Boss, verlor das Leder an Nico Buckmaier, der an seiner alten Wirkungsstätte seinen zweiten Treffer und damit schon sechstes Saisontor erzielte.
Direkt nach Wiederanpfiff wieder ein katastrophaler Ballverlust. Die Gäste spielten schnell nach vorn, und Goalgetter Aydin „lochte“ zum schon spielentscheidenden 3:0 ein. Scharenweise verließen 09-Anhänger nach 41 Minuten das Stadion.

Nur eine echte Chance durch Kaya
Nach dem Wechsel wurde es mit neuem Personal nicht wirklich besser. Tim Boss musste nach einem Grummel-Fehler im Mittelfeld in der 51. Minute gegen den starken Patrick Ellguth klären, doch in der 70. Minute war auch der gefrustete 09-Schlussmann machtlos, als Hirsch der vierte Treffer gelang. Wenig später sahen die wenigen noch im Stadion verbliebenen 09-Fans die beste Chance ihrer ansonsten restlos enttäuschenden Mannschaft. Güngör Kaya traf aus 20 Metern nur das Aluminium.
„Das erinnerte an die schlechtesten Spiele der Vorrunde“, meinte der SPD-Landtagsabgeordnete und bekennende 09-Fan Serdar Yüksel nach dem Abpfiff. Und Ex-Vorstandsmitglied Mano Oliveri bat: „Bitte keine Überschrift nach dem Motto ,Nico traf ins Herz der Wattenscheider'“! Hat er aber leider – und ganz tief sogar getroffen. Der KFC war am Samstag – auch wenn es die Tabelle vorher nicht vermuten ließ – eine Klasse besser. Und nach nur einem Pünktchen aus den letzten vier Partien lässt sich kaum optimistisch in die nächsten Wochen schauen.

Boss, Tobor, Clever, Schneider, Stahmer, Grummel, Mohammad (46. Mbona), Avci, Saka (53. Gendreizig), Taskin (46. Klinger), Kaya

Gelbe Karten: Stahmer, Saka, Clever

Mehr Fotos aus der Lohrheide in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/foto...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.516
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 12.04.2015 | 10:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.