SGW-Fans sangen „Oh, wie ist das schön“

Anzeige
Wenige Augenblicke zuvor hatte Manuel Glowacz zum 1:0 getroffen. FOTO: Peter Mohr
Damit hatte wohl niemand gerechnet. Die SG Wattenscheid 09 bezwang am Sonntag vor rund 1500 Zuschauern im Lohrheidestadion den Nachbarn RW Oberhausen mit 5:0 (1:0). Ein Sieg, der selbst in dieser Höhe verdient war und der die Wattenscheider Fans zu Jubelhymnen bewegte: „Oh, wie ist das schön“, schallte es fünf Minuten vor dem Ende von der Westtribüne.

Vor dem Spiel hatte Trainer Farat Toku zwei Änderungen in der Startformation vorgenommen, hatte für Norman Jakubowski und Demir Tumbul Debütant Alexandros Tanidis und Matthias Tietz in die Anfangself beordert. Nach zuletzt sieben Gegentoren in zwei Partien sah sich Toku zum Handeln gezwungen.
Vom Anpfiff weg entwickelte sich unter den Augen von 09-Bundesliga-Goalgetter Sammy Sané eine flotte und vielen nickligen Zweikämpfen geprägte Partie. In der 4. Minute die erste vielversprechende Offensivaktion der Gastgeber, doch Manuel Glowacz' Freistoß landete in der Mauer. Acht Minuten später ging Nico Buckmaiers Flachschuss knapp am langen Eck vorbei. Danach wurden die Gäste etwas stärker, und der 09-Anhang musste in der 30. Minute kräftig durchatmen, als Felix Clever nach einigen Turbulenzen im Fünf-Meter-Raum das Leder kurz vor der Torlinie beherzt aus der Gefahrenzone drosch.

Kunstschuss in den Winkel
Drei Minuten später war dann wieder Kunstschuss-Zeit im Lohrheidestadion angesagt. Nach einem Foul an Jonas Erwig-Drüppel zirkelte Manuel Glowacz den Freistoß über die Mauer hinweg in den linken Torwinkel. Bereits das vierte Saisontor des „kölschen Jung“.
Die Partie nahm nun richtig Fahrt auf. Daniel Keita bot sich in der 35. Minute eine Riesenchance, wenig später fehlte nach einer tollen Kombination der krönende Abschluss durch einen 16-Meter-Schuss des starken Berkant Canbulut. Auf der Gegenseite dann Oberhausens größte Möglichkeit, doch der Schuss des Ex-Verlers Simon Engelmann wurde zur Ecke abgewehrt.
Unmittelbar vor dem Gang zum Pausentee scheiterte Alexandros Tanidis nach einem Eckball mit einem Fallrückzieher in bester Klaus-Fischer-Manier nur knapp.
Nach dem Pausentee erwischten die 09er einen Traumstart. Es waren gerade neunzig Sekunden gespielt, als Jonas Erwig-Drüppel nach einer Flanke von Manuel Glowacz per Kopf auf 2:0 erhöhte. Das war schon so etwas wie die Vorentscheidung, denn bei den Gästen gingen die Köpfe herunter, wenig später musste Kapitän Weigelt verletzt das Feld verlassen, und bei den 09ern wuchs von Minute zu Minute das Selbstvertrauen. Daniel Keita-Ruel erhöhte binnen 90 Sekunden mit seinen beiden Treffern auf 4:0, und der eingewechselte Fabio Dias profitierte in der 81. Minute bei seinem Treffer von einer Unsicherheit von Oberhausens Schlussmann Udegbe, der einen Canbulut-Schuss nach vorn abprallen ließ.
Der langjährige 09er Mike Terranova hatte sich seine Rückkehr in die Lohrheide als Oberhausener Trainer ganz anders vorgestellt: „Wattenscheid hat absolut verdient gewonnen. Ich bis sehr enttäuscht.“ Vor allem das Zweikampfverhalten seines Teams war „Terra“ ein Dorn im Auge gewesen.
Völlig anders die Gemütslage bei Farat Toku: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Vor allem der Zeitpunkt des zweiten Tores war ganz wichtig. Die Mannschaft hat immer das Gefühl vermittelt, gewinnen zu wollen. Bisher war die Entwicklung des Teams wirklich grandios“, lobte der SGW-Trainer, der die Hoffnung zum Ausdruck brachte, künftig wieder mehr 09-Fans zu den Spielen locken zu können. Am besten schon am nächsten Samstag beim Auswärtsspiel in Sprockhövel.

Sancaktar, Traoré, Clever, Tanidis, Langer, Tietz, Canbulut, Glowacz, Erwig-Drüppel (79. Dias), Buckmaier (71. Tumbul), Keita-Ruel (81. Yilmaz)

TORE: 1:0 Glowacz (33.), 2:0 Erwig-Drüppel (47.), 3:0. 4:0 Keita-Ruel (65. + 67.), 5:0 Dias (81.)

Gelbe Karten: Glowacz (42.), Tanidis (75.)

Weitere Fotos vom Regionalligaderby in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/foto...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.