SGW: Nullnumer zum Saisonabschluss

Anzeige
Die SG Wattenscheid 09 trennte sich am Samstag in ihrem letzten Saisonspiel 0:0 von Absteiger RW Ahlen.

Trainer Farat Toku hatte seine Startelf kräftig umgekrempelt. Die verletzten Edin Sancaktar und Adrian Schneider pausierten ebenso wie Demir Tumbul und Berkant Canbulut. Die Umstellungen waren dem Wattenscheider Spiel anzumerken. Chancen gab es auf beiden Seiten, dennoch merkte man der Partie an, dass es für beide Teams um nichts mehr ging. Die Ahlener wussten während des Spiels, dass der SC Paderborn den Klassenerhalt in der 3. Liga nicht geschafft hat und damit der eigene Abstieg besiegelt war. Die 09er waren – da machte Farat Toku nach dem Spiel keinen Hehl raus – mit ihren Gedanken wohl schon bei der Pokalrelegation am Pfingstwochenende.
„Das war kein so gutes Spiel. Aber ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Auch meine Gedanken kreisen schon um das Pfingstwochenende. Wir haben trotzdem eine super Saison gespielt, die wir jetzt Pfingsten noch krönen wollen“, so Toku.
Auch Gästetrainer Erhan Albayrak war nicht unzufrieden: „Wir haben uns mit einer starken Rückrunde erhobenen Hauptes aus der Regionalliga verabschiedet.“


Donnici, Traoré, Jakubowski, Clever (46. Tanidis), Langer, Tietz, Hönicke (65. Stevanovic), Glowacz, Demircan (56. Dias), Buckmaier, Keita-Ruel

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Clever (39.), Stevaonic (90.)

Zuschauer: 674
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.