SGW: Pfiff blieb aus, Niederlage besiegelt

Anzeige
Güngör Kaya erzielte gegen Lotte seinen vierten Saisontreffer und wurde vor dem spielentscheidenden Treffer gefoult. FOTO: Peter Mohr
Zum ersten Mal in dieser Saison hat die SG Wattenscheid 09 zwei Niederlagen in Folge kassiert. Das 1:2 (0:1) am Dienstag gegen den Tabellenzweiten Sportfreunde Lotte war höchst ärgerlich, weil dem spielentscheidenden Treffer ein klares Foul voraus gegangen war.

Trainer Farat Toku hatte die Startelf auf zwei Positionen gegenüber der Partie vom letzten Samstag verändert. Für den angeschlagenen "Neco" Mohammad kam Christ Mbona ins Team, und Sascha Tobor ersetzte Nico Buckmaier. Die Gäste aus dem Tecklenburger Land erwischten vor 569 Besuchern in der Lohrheide einen Traumstart und gingen bereits nach 8 Minuten in Führung. Einen Freistoß auf den "langen Pfosten" hatte Al-Hazaimeh per Kopf auf den aufgerückten Kapitän Nauber abgelegt, der dann aus kurzer Distanz einschießen konnte. Vier Minuten später gaben die Hausherren das erste offensive Lebenszeichen ab, doch Günni Kayas Linksschuss touchierte nur den Querbalken. Es ging munter hin und her, wobei die Gäste in der ersten halben Stunde ein spielerisches Übergewicht hatten. Freiberger vergab in aussichtsreicher Position, als er frei vor 09-Keeper Edin Sancaktar auftauchte, das Leder aber am Torwart und auch am langen Eck vorbei schob. Nach 20 Minuten musste Jan-Steffen Meier kurz vor der eigenen Torlinie per Kopf klären. Erst Ende der zweiten Halbzeit kamen Klinger und Co besser ins Spiel, erkämpften sich drei Eckbälle in Folge und drei Minuten vor dem Pausentee noch eine Großchance.

Chance für Tobor
Nach feinem Kaplan-Pass scheiterte Sascha Tobor mit seinem schwächeren linken Fuß an Keeper Fernandez. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte sich auch 09-Schlussmann Sancaktar bei einem Distanzschuss von Schmidt auszeichnen. Danach wurden die 09er deutlich stärker. Koray Kacinoglu setzte sich auf der linken Außenbahn (55.) energisch durch, drang in den Strafraum ein und wurde erst fünf Meter vor dem Tor bei seinem Schuss aus spitzem Winkel abgeblockt.
Doch 60 Sekunden später konnte der SGW-Anhang über den nicht unverdienten Ausgleich jubeln. Nach einem abgewehrten Eckball nahm Burak Kaplan das Leder an der Strafraumgrenze volley, der Ball wurde abgefälscht, "flipperte" durch den Lotter Strafraum, ehe Güngör Kaya aus acht Metern traf. Die spielentscheidende Szene dann in der 76. Minute. Die SGW befindet sich in der Vorwärtsbewegung, der Ball wird auf "Günni" Kaya gepasst, der zehn Meter hinter der Mittellinie rustikal von den Beinen geholt wird. Schiedsrichter Wollenweber, der relativ nah am Geschehen stand, ignorierte die Attacke, ließ weiterspielen. Ein weiter Ball flog auf die linke Seite, und nach einer präzisen Flanke vollstreckte der kurz zuvor eingewechselte Rosinger per Kopf. Alle Wattenscheider Proteste halfen da nichts mehr.
Die 09er warfen auf dem von einem heftigen Schauer aufgeweichten tiefen Boden alles nach vorne, Innenverteidiger Felix Clever kam als kopfballstarker Spieler zusätzlich in die Sturmspitze, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Nino Saka zielte in der 94. Minute aus Rechtsaußenposition hauchdünn am "langen" Pfosten vorbei.

Remis wäre verdient gewesen
In der Nachspielzeit standen dann Referee Wollenweber und Torschütze Rosinger noch einmal im Blickpunkt. Rosinger hatte fernab vom Spielgeschehen Koray Kacinoglu übel "abgeräumt" und sah dafür nur "gelb".
Am Ende war es eine ganz bittere Niederlage für die Toku-Truppe, die sich aufgrund der Leistungssteigerung nach der Pause ein Remis verdient gehabt hätte.

Sancaktar, Braun, Schneider, Klinger, Kacinoglu, Meier, Mbona (83. Clever), Glowacz, Tobor (69. Buckmaier), Kaplan, Kaya (79. Saka)

Gelbe Karten: Klinger (11.), Schneider (43.) - Wendel (48.), Heyer (75.), Langlitz (35.), Al Hazaimeh (59.), Rosinger (92.).

Tore: 0:1 Nauber (8.), 1:1 Kaya (56.), 1:2 Rosinger (76.).

Weitere Fotos aus der Lohrheide in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.