SGW: Punkte pflücken an der Sonnenblume

Anzeige
Nico Buckmaier traf am Samstag gegen Wegberg-Beeck zweimal ins Schwarze. FOTO: PETER MOHR
Die "englische Woche" geht weiter für die SG Wattenscheid 09. Am Dienstag um 18.30 Uhr steht das zweite Auswärtsspiel der Saison in Velbert an. Der Gegner schaffte in der letzten Saison unter der Regie des ehemaligen 09-Trainers André Pawlak den Regionalliga-Aufstieg.

Bisher lief der Saisonstart für die SGW besser als erwartet - mit dem Remis beim letztjährigen Meister Borussia Mönchengladbach U23 und dem Schützenfest gegen Neuling Wegberg-Beeck am letzten Samstag.
Personelle Sorgen gibt es an der Lohrheide nicht. Auch Innenverteidiger Felix Clever hat seine muskulären Probleme auskuriert und wird im Velberter Stadion zur Sonnenblume dabei sein. Ob Clever wieder in die Startformation rückt, oder Trainer Farat Toku zum dritten Mal in Folge der gleichen Anfangself vertraut, wird sich erst kurzfristig entscheiden.
“Wir nehmen den gelungenen Auftakt in die neue Saison mit Freude zur Kenntnis, trotzdem tun wir gut daran, ruhig zu bleiben. Wenn wir in Velbert wieder Zählbares mitnehmen wollen, müssen wir ähnlich konzentriert auftreten wie in den voran gegangenen Spielen", so der 09-Trainer, für den das Spiel keine besondere Brisanz birgt: "Es geht wie in jedem anderen Spiel um drei Punkte."
Neben Coach André Pawlak stehen mit Milko Trisic, Berkant Canbulut und Niki Andersen drei weitere ehemalige 09er im Team der Schlossstädter. Das letzte Aufeinandertreffen im Stadion Sonnenblume endete übrigens 1:1 - Torschütze damals Lukas Lenz, der inzwischen für den Westfalenligisten FC Iserlohn kickt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.