SGW: Punkteteilung im Derby

Anzeige
Joseph Boyamba (rechts) - hier im Zweikampf mit Philipp Zeiger - erzielte seinen ersten Regionalligatreffer für die SGW. Foto: Peter Mohr
Nach starker erster Halbzeit musste sich die SG Wattenscheid 09 am Freitag vor 1800 Zuschauern im Lohrheidestadion im Regionalliga-Revierderby gegen RW Essen mit einem 1:1 begnügen. Zum vierten Mal in Folge gab es ein Unentschieden zwischen beiden Teams.

SGW-Trainer Farat Toku hatte gegenüber der Partie in Bonn eine Änderung in der Startformation vorgenommen. Für Steve Tumba begann Kapitän Nico Buckmaier. Und der Ur-09er setzte nach 90 Sekunden mit einem Flachschuss gleich die erste Duftmarke. Die Gastgeber begannen mit einem Höllentempo, und die Essener Innenverteidiger Zeiger und Tomiak wurden vom wieselflinken „Jo“ Boyamba in der vierten Minute auf dem falschen Fuß erwischt. Der Ex-Schalker sorgte mit seinem ersten Regionalligatreffer im 09-Dress für die Führung. Mehr als einmal gab der quirlige Boyamba den Essener Abwehrhünen ein Rätsel auf. So auch in der 20. Minute, als er sich an der Torauslinie gegen zwei Essener durchsetzte, dann zurück passte auf Jonas Erwig-Drüppel, doch dessen Schuss konnte Schlussmann Heller parieren. Wenig später hieß dann das Duell Boyamba gegen Heller. Der 09-Angreifer hatte aus der Drehung mit dem linken Fuß abgezogen, doch der RWE-Keeper kratzte das Leder aus dem Winkel. Es war schon mehr als eine halbe Stunde gespielt, ehe die Gäste gefährlich vor das 09-Tor kamen. Jeffrey Obst blockte einen Schuss von Lucas ab, wenig später verlor Obst das Leder an den Ex-09er Kamil Bednarski, doch Felix Clever konnte in höchster Not klären.
Es war eine der letzten Aktionen des SGW-Innenverteidigers, der nach dem Pausentee nicht mehr aufs Spielfeld zurück kam, weil er sich bei einem Abwehrversuch verletzte. Erste Diagnose: Innenbandanriss im Knie.

Ampelkarte gegen Meier
Nach dem Pausentee erhöhten die Rot-Weißen deutlich die Schlagzahl. Edin Sancaktar musste sich bei einem Kopfball in der 55. Minute mächtig strecken, um den drohenden Ausgleich zu verhindern. Nur noch sporadisch kamen die 09er gefährlich Richtung Essener Tor, obwohl sie ab der 65. Minute in Überzahl agierten, da Ex-09er Jan-Steffen Meier von Schiedsrichter Dominik Jolk nach zwei Fouls die Ampelkarte zu sehen bekam. Eine mehr als harte Entscheidung des Referees.
Die beste Konterchance der SGW spielte Jonas Erwig-Drüppel in der 70. Minute nicht gut aus. Bei freier Bahn Richtung Essener Tor entschied er sich für einen Außenristquerpass auf Berkant Canbulut, der jedoch nicht den Weg zum Mitspieler fand.
In der 76. Minute dann der Ausgleich, als Essens Marcel Platzek im Anschluss an einen Freistoß per Kopf erfolgreich war. Am Ende konnten beide Mannschaften – nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten – mit dem Remis leben. „Die erste Halbzeit war richtig gut von uns. Wir haben es aber versäumt, das zweite Tor zu machen. Nach dem Platzverweis haben wir zu wenig investiert“, meinte Coach Farat Toku. Sein zuletzt heftig in die Kritik geratener Essener Kollege Sven Demandt meinte: „Nach dem Platzverweis hat die Mannschaft noch einmal alles rausgehauen. Deswegen sind wir mit dem Punkt zufrieden.“

Sancaktar, Obst, Clever (46. Jakubowski), Schneider, Langer, Tietz, Canbulut (76. Tumbul), Glowacz, Buckmaier (61. Tunga), Erwig-Drüppel, Boyamba.

Tore: 1:0 Boyamba (4.), 1:1 Platzek (76.)

Zuschauer: 1800

Gelbe Karten: Clever (43.), Tietz (90+1) – Meier (27.), Pröger (34.), Platzek (73.), Baier (77.)

Gelb-Rote Karte: Meier (65.)

Mehr Fotos vom Regionalligaderby in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.