SGW: Remis im Test gegen Cambridge

Anzeige
Burak Kaplan erzielte per Freistoß den Treffer zum 3:3-Endstand. FOTO: Peter Mohr
Es war der erwartet harte Brocken. Die SG Wattenscheid 09 trennte sich am Samstag im Espenloh in einem Testspiel mit 3:3 (2:1) vom englischen Viertligisten Cambridge United.

Trainer Farat Toku konnte im vorletzten Testspiel (bis auf Matthias Tietz) auf die gleichen Akteure zurück greifen wie am Donnerstag beim 2:0-Erfolg am Essener Uhlenkrug. Nur 44 Stunden nach der Partie beim SW Essen merkte man der 09-Truppe vor allem im zweiten Durchgang einen gewissen Kräfteverschleiß gegen die körperlich robusten Gäste an.
Der Auftakt lief für die Toku-Truppe nach Maß. Bereits nach 90 Sekunden landete das Leder im Gästetor. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite bugsierte Nico Buckmaier das Leder im Zentrum - mit Unterstützung eines Gästeverteidigers - über die Torlinie.
Doch das starke Team aus Cambridge blieb die Antwort nicht schuldig und glich in der 7. Minute aus, als ein Angreifer das Leder aus rund zehn Metern vehement unter den Querbalken jagte. Die abermalige 09-Führung leitete Torjäger Daniel Keita-Ruel ein, der in der 22. Minute auf Rechtsaußenposition das Leder am weit aus dem Tor geeilten Keeper vorbeigelegt hatte. Sein Schuss wurde noch artistisch von der Linie geschlagen, doch Nico Buckmaier stand goldrichtig und traf auch zum 2:1.
Sechs Minuten später musste Felix Clever für seinen bereits geschlagenen Keeper Bruno Donnici das Leder von der Torlinie köpfen. Unmittelbar vor dem Pausentee hatte die SGW noch eine Großchance, spielte aber einen Überzahlkonter nicht konsequent zu Ende.
Nach diversen Auswechslungen auf beiden Seiten kamen die Gäste in Durchgang zwei immer besser ins Spiel und erzielten in der 49. Minute den Ausgleich, als Angelo Langer auf der linken Abwehrseite ein Laufduell verloren hatte. Nach einer guten Stunde dann sogar die Gästeführung, als die Hintermannschaft auf Abseits spekulierte, das Gastspieler Georgios Efthimiou aber aufhob. Eine Viertelstunde vor Schluss jagte Burak Kaplan einen Freistoß aus rund 20 Metern zum leistungsgerechten 3:3-Endstand flach ins linke untere Eck. Vorausgegangen war ein Foul an Daniel Keita-Ruel.
Zwei Wochen vor dem Meisterschaftsstart gegen den SC Verl gibt es immer noch einige personelle Vakanzen an der Lohrheide. Gesucht werden weiterhin ein Innenverteídiger und ein "Sechser".

Donnici, Traoré, Jakubowski (56. Karwot), Clever (58. Efthimiou), Langer, Canbulut, Tumbul (60. Giaxis), Glowacz (62. Anan), Erwig-Drüppel (64. Kaplan), Buckmaier (60. Dias), Keita-Ruel

1:0 und 2:1 Buckmaier (2./22.), 3:3 Kaplan (74.)

Weitere Fotos aus dem Espenloh in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.