SGW verpasst Sieg in Bonn

Anzeige
Manuel Glowacz (links) erzielte in Bonn vom Elfmeterpunkt seinen ersten Saisontreffer. FOTO: Peter Mohr
Das war schon ziemlich bitter. Die SG Wattenscheid 09 war am Freitag über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, musste sich aber am Ende beim noch ungeschlagenen Bonner SC mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Etwas überraschend fehlten in der ehemaligen Bundeshauptstadt die wieder genesenen Stammspieler Nico Buckmaier und Demir Tumbul in der Startformation. Farat Toku vertraute im Bonner Sportpark Nord der siegreichen Startelf vom letzten Wochenende.
Und die erste Torchance hatten auch gleich die 09er, als Jeffrey Obst nach neunzig Sekunden mit einem Kopfball scheiterte. Nicht die noch ungeschlagenen Hausherren, sondern die SGW war im ersten Durchgang die klar dominierende Mannschaft. Immer wieder sorgte Joseph Boyamba für Gefahr vor dem Bonner Tor. In der 17. Minute erkämpfte er sich in Linksaußenposition das Leder, doch beim Abschluss war der Winkel zu spitz, in der 25. Minute zog er von der linken Seite mit seinem schwächeren linken Fuß am langen Eck vorbei. Wenig später offenbarte BSC-Schlussmann Monath bei einem Glowacz-Freistoß aus dem linken Halbfeld Unsicherheiten, doch über die Linie wollte das Leder nicht. Kurz vor dem Pausentee zückte der mit 23 Jahren jüngste Regionalliga-Referee, Jonathan Lautz aus dem siegerländischen Burbach, nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld gegen Bonns  Lokotsch den roten Karton.
Auch nach dem Seitenwechsel spielte der junge Referee eine wichtige Rolle in der Partie. Zunächst musste 09-Schlussmann Edin Sancaktar nach 51 Minuten zum ersten Mal aktiv in die Partie eingreifen, dann verpasste im Gegenzug Berkant Canbulut nach Zuspiel von Angelo Langer die mögliche Führung. In der 57. Minute gingen die Gastgeber mit ihrem zweiten zu Ende gespielten Angriff durch  Maouel in Führung – voraus gegangenen war allerdings ein nicht geahndetes Handspiel. Sieben Minuten später zeigte Schiedsrichter Lautz dann nach einer Attacke am zuvor eingewechselten Nico Buckmaier auf den Elfmeterpunkt – ein Strafstoß der Marke „kann man geben, muss man aber nicht zwingend pfeifen“. Manuel Glowacz schritt zur „Exekution“ und erzielte vom „Punkt“ seinen ersten Saisontreffer.

Die SGW blieb auch in der Schlussphase die spielbestimmende Mannschaft, konnte sich aber im Strafraum nur noch selten gefährlich in Szene setzen. Auf der Gegenseite strich vier Minuten vor Schluss ein Distanzschuss aus gut 20 Metern noch knapp über das 09-Tor.
Vor der Partie wären wahrscheinlich alle 09er mit diesem Resultat zufrieden gewesen. Angesichts eines geschätzten Ballbesitzverhältnisses von 70:30 fühlt sich dieses Unentschieden fast wie eine Niederlage an.
"Leider haben wir uns nicht belohnt, obwohl wir wieder viel investiert haben. Positiv ist aber, dass wir uns viele Chancen heraus spielen. Das nehmen wir mit für das Spiel gegen RW Essen", sah Trainer Farat Toku das Remis in Bonn mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Sancaktar, Obst, Clever, Schneider, Langer, Tietz, Tunga (56. Buckmaier), Canbulut (79. Chang), Glowacz, Erwig-Drüppel, Boyamba (81. Jakubowski)

Tore: 1:0 Maouel (57.), 1:1 Glowacz (64.)

Zuschauer: 700

Gelbe Karten: Erwig-Drüppel (50.) - 2x Bonn

Rote Karte: Lokotsch (Bonn/43.)
0
2 Kommentare
11.220
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 09.09.2017 | 00:02  
164
Christian Salamon aus Bochum | 09.09.2017 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.