SGW: "Wichtig ist die Einstellung, nicht die Aufstellung"

Anzeige
Farat Toku will am Sonntag die Tugenden für den Abstiegskampf sehen. (Foto: Peter Mohr)
„Der FC Hennef spielt ohne Druck, das macht ihn besonders gefährlich“, warnt SGW-Coach Farat Toku vor dem Gastspiel (Sonntag, 14 Uhr) beim abgeschlagenen Regionalliga-Schlusslicht.

„Sie haben am letzten Wochenende beim Punktgewinn in Siegen (0:0) ein sehr gutes Spiel geboten, es gibt keinen Grund diese Aufgabe leichtfertig anzugehen. Wir müssen die Tugenden des Abstiegskampfes zeigen“, gibt sich der Wattenscheider Trainer nach den zuletzt enttäuschend verlaufenen Heimspielen (Ein Punkt aus drei Partien) kämpferisch. Über die voraussichtliche Startelf - auch zur Frage, wer als Kapitän auflaufen wird - mochte Farat Toku im Vorfeld gar nicht viele Worte verlieren: „Das wird man am Sonntag in Hennef sehen, wichtig ist dann die Einstellung der Mannschaft nicht die Aufstellung!“.

 Das Hinspiel beider Teams Mitte Oktober in der Lohrheide gewann die SGW mit 3:1.

 Aufsteiger FC Hennef hat in den jetzt 28 Saisonspielen erst einmal gewonnen,nur 18 Tore erzielt und schon 64 kassiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.491
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 18.04.2015 | 08:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.