Silber für Uta Streckert

Anzeige
Uta Streckert hat bei der U23-Weltmeisterschaft der Behinderten in Puerto Rico Platz zwei über 200 Meter belegt.

38,40 Sekunden reichten der Wattenscheiderin, um nach einem Punktesystem, das den Grad der Behinderung miteinbezieht, auf dem Silberrang zu landen, obwohl keine getrennte Wertung zwischen U23 und U20 vorgenommen wurde – Streckert gehört zur jüngeren Altersklasse. „Sie kommt mit der verdienten Silbermedaille heim!“, freute sich Trainerin Simone Lüth, die nicht mit nach Mittelamerika gereist war.
Über 100 Meter reichte es für Streckert tags zuvor in 18,07 Sekunden zu Rang vier – nicht ganz das, was sich die deutsche Rekordhalterin und ihre Trainerin im Vorfeld vorgenommen hatten. „Man weiß nicht, wie sehr ihr die Zeitumstellung, die Hitze und das ungewohnte Umfeld zu schaffen machten und was jetzt wirklich ausschlaggebend für die Zeit war“, sagte Lüth, die den vierten Platz als undankbar bezeichnete, „da ist sie schon sehr enttäuscht.“ Aber dann folgten ja die 200 Meter…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.