TV 01-Quintett startet zur WM nach Peking

Anzeige
Wenn der Vater mit dem Sohn: WM-Teilnehmer Daniel Jasinski (links) mit seinem Vater und Trainer Miro. FOTO: TV 01
Mittwoch ist der Reisetag: Die Wattenscheider Sprinter Julian Reus, Alexander Kosenkow und Robin Erewa fliegen von der südkoreanischen Insel Jeju nach Peking (China), wo am Samstag die Leichtathletik-Weltmeisterschaft beginnt. Und die Wattenscheider Sosthene Moguenara (Weitsprung) und Daniel Jasinski (Diskus) machen sich direkt auf den Weg in die Hauptstadt des Reichs der Mitte.

„Am Mittwochnachmittag geht es von Frankfurt aus los“, erklärt Jasinski, „Donnerstagvormittag landen wir dann in Peking.“ Eine Woche Zeit also zur Akklimatisierung, bevor am 27. August die Qualifikation der Diskuswerfer ansteht.
„Optimal“, sagt der Wattenscheider, der natürlich das Finale anpeilt. Am liebsten den Endkampf der besten Acht, nachdem der Schützling seines Vaters Miroslaw Jasinski im vergangenen Jahr in Zürich ja bereits Siebter der Europameisterschaft war.
„Das Training in den letzten Tagen war gut“, meint Jasinski, „ich fühle mich fit und freue mich riesig!“ Der DM-Fünfte von Nürnberg, dem in diesem Jahr insbesondere Fußprobleme zu schaffen machten, ist ein echter Glückspilz. Die WM-Norm des deutschen Verbandes von 65 Metern hat er „nachgeliefert“, der DLV hat ihn als Werfer mit einer guten Perspektive für die Weltmeisterschaften nachnominiert. Und für Daniel Jasinski ist es beileibe kein Nachteil, dass er gerade jetzt die weiten Würfe raushaut. Auf den Punkt topfit: „Ich kriege jetzt die nötige Sicherheit rein, weiß, wie die Würfe aussehen sollen. Und besser jetzt die 65 Meter als vor zwei Monaten!“
Am Mittwoch geht der Flieger – und ein Wattenscheider Glückspilz ist ausgesprochen zufrieden, dass er drin sitzt …
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.