VfL Bochum Tickets für Spielleiter seit Jahren reine Glückssache.

Anzeige

Keine guten Nachrichten für Kreis Bochum Spielleiter, die bislang die Heimspiele des VfL gratis besuchen konnten.

Denn, obwohl sich das VfL-Ordnungspersonal wohl im Ton deutlich vergriffen habe (s. lokalkompass.de-Beitrag vom 30.07.2013, Spielleiter vom VfL Bochum abgewiesen), hat man inhaltlich wohl Recht. So berichtet Christian Schönhals, Pressesprecher des VfL Bochum, dass man auf Anfrage von Christian Schubert, Stabsstelle Kommunikation, Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. FLVW, folgende Info bekommen hat.

"Nach Abstimmung mit unserem Justiziar und dem Abteilungsleiter Fußball kann ich Ihnen mitteilen, dass weder Kreisspielleiter noch Fußball-Trainer-Lizenzinhaber Anspruch auf freien Eintritt zu einem Fußballspiel haben. Sollte die betreffende Person bislang Eintrittskarten von Ihnen erhalten haben, so hatte dieser schlicht Glück oder hat von der Großzügigkeit des VfL profitiert. Lediglich Schiedsrichter mit gültigem Schiedsrichter-Ausweis haben die Möglichkeit, eine Eintrittskarte aus dem entsprechenden und begrenzten Freikarten-Kontingent gratis zu erhalten."

Klartext: Die Spielleiter des Kreises Bochum erhalten zukünftig beim VfL Bochum keine Karten mehr für die Heimspiele. Nein, die Rote Karte wird gezeigt. Dies kann man auf Grund der Rechtslage verstehen und akzeptieren. Schade und bedauerlich ist es dennoch, denn ein Anreiz zur Trainer- und der integrierten Spielleiter-Ausbildung, und demnach Qualitätssteigerung des Breitensport, war es auf jeden Fall. Sei's drum, diese schöne Geste wurde nun vom grünen Tisch gegrätscht. Ob der VfL Bochum zur über Jahre praktizierten, großzügigen Handhabung der Regelung zurückkehrt, ist z.Zt. unklar, bleibt aber zu hoffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.