Volleyball-Jugendoberliga: Erfolgreicher Nachholspieltag des TB Höntrop

Anzeige
Nachdem beide Gegner für den ersten Spieltag Anfang September absagen mussten, konnte dieser nun endlich am Sonntag in der heimischen Kirchschule nachgeholt werden. Leider musste im Vorfeld Spielführer Johannes Becker verletzungsbedingt absagen (er hatte sich im Urlaub eine Schnittwunde am Knie zugezogen) und auch Gabriel Bünte, Justus Jansen und Tobias Westerhoff standen nicht zur Verfügung. Auch Paul Wiegand musste leider nach einem kurzen Einsatz im ersten Spiel wegen Rückenschmerzen "zwangspausieren".

Erst am Freitag hatte das Team im Training versucht, mit zwei Zuspielern zu agieren. Trainerin Melanie Heermann wollte ausprobieren wie das in einer echten Spielsituation funktioniert und stellte das Team gleich im ersten Spiel gegen MTG Horst Essen hart auf die Probe. Aber sowohl Kapitän Nikolas Teubert als auch Johannes Fromme machten ihre Aufgabe im Zuspiel sehr verlässlich, zeigten sich engagiert, waren somit eine gute Wahl und bestätigten ihre Trainingsleistungen.
Da MTG nur wenig Gegenwehr zeigte, konnte sich die zweite Höntroper Mannschaft in weniger als einer halben Stunde über ihren ersten deutlichen Oberliga-Sieg freuen (25:11, 25:02).

Im Folgenden zeigte dann der RC Sorpesee ein ähnlich deutliches Spiel gegen MTG und überzeugte die zuschauende Trainerin vor allem mit einem druckvollen Aufschlagspiel und einer insgesamt sehr guten Technik.

Das letzte Spiel des Tages sollte sich dann noch einmal zu einem echten Krimi entwickeln. So spielte die Mannschaft um Kapitän Nikolas Teubert einen konzentrierten ersten Satz (25:18) und führte auch schon mit einem guten Vorsprung im zweiten Durchgang, als dann plötzlich Abstimmungs- und Eigenfehler den Höntroper Spielverlauf bestimmten und so den Gegner immer mehr aufbauten. Der Ruderclub kämpfte sich heran und die Höntroper Jungs verloren wie aus dem Nichts ihren Mut. Diese Unsicherheit ließ immer mehr Spieler vor Bällen zurückweichen anstatt Verantwortung zu übernehmen. Die Annahme zeigte sich in dieser Phase des Spiels wie ausgehebelt. So kam es wie es kommen musste: der Gast aus dem Sauerland drehte diesen Satz völlig verdient (24:26) und der Tie-Break sollte die Entscheidung bringen. Warum der Turnbund letztendlich diesen für sich entschied? Vielleicht, weil es den Höntropern zur rechten Zeit gelang, wieder „etwas mehr Ruhe zu bewahren“ und trotz allem nicht zu vorsichtig zu spielen. Die deutlich spürbare Angst, die alle am Ende des zweiten Satzes gelähmt hatte, konnte zur rechten Zeit abgeschüttelt werden. Am Ende spielten sie mutiger, konnten teilweise durch „unkonventionelle“ Bälle von Zuspieler Johannes Fromme punkten und entschieden letztendlich verdient diesen Satz mit 15:09 für sich. Dabei war der letzte gespielte Ball an diesem Tag noch ein richtiges Highlight mit kämpferischen Aktionen. und einer erstklassigen Beachabwehr von Nikolas Teubert - Stichwort "Crocodile".

Besonders erfreulich ist im Nachhinein die Tatsache, dass diese zwei Siege das Team vom 6. auf den 3. Tabellenplatz katapultierte, direkt hinter die erste Höntroper Mannschaft - ein wirklich toller Erfolg.

Ergebnisse:
TB Höntrop II - MTG Horst-Essen 2:0 (25:11, 25:2) 27 min
TB Höntrop II - RC Sorpesee 2:2 (25:18, 24:26, 15:9) 54 min

Männliche U16-2: Julian Altschäffli, Nikolas André, Tim Dißelbeck, Johannes Fromme, Vincent Krämer, Luca Linka, Moritz Mohr, Nikolas Teubert (K), Paul Wiegand
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.