Volleyball-Länderspiel: TBH meets Germany - Part 1

Anzeige
Bochum: SpZ Westenfeld |

Techniktipps vom Bundestrainer?

Was in vielen Sportarten wohl kaum denkbar wäre, konnten die Volleyballer des TB Höntrop in dieser Woche hautnah erleben. Denn die Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Volleyballverbandes absolviert derzeit ein mehr als dreiwöchiges Trainingslager in Bochum.

Das Team konnte im letzten Jahr bei den Weltmeisterschaften ein großes Ausrufezeichen setzen, als die Mannschaft um den Bochumer Spielmacher Lukas Kampa bei den Weltmeisterschaften in Polen noch vor den großen Volleyballnationen Russland und den USA die angetrebte Bronzemedaille holte.

Und Lukas Kampa ist auch der Grund warum dieser Lehrgang der Nationalspieler in Bochum stattfindet. Denn er sieht in diesen Tagen erstmals Vaterfreuden entgegen und so wurde dieser Lehrgang vom Stab statt wie üblich in Heidelberg oder Kienbaum kurzerhand nach Bochum verlegt.

In dieser Woche gab es dann von Montag bis Mittwoch eine Serie von inoffiziellen Länderspielen gegen die Nationalmannschaft aus Ägypten, die sich derzeit auf die World League vorbereitet.

Gleich beim ersten Spiel trommelte der Turnbund in Absprache mit dem neuen Teammanager Christian Dünnes rund 100 Mitglieder zusammen, um das Team anzufeuern.

Der Begeisterung der großen und kleinen Volleyballer wurde auch durch die 1:3-Niederlage (25:27, 25:22, 22:25, 21:25) nicht kleiner. Denn noch vor Spielbeginn ließ es sich Bundestrainer Vital Heynen nicht nehmen einigen Nachwuchsvolleyballern praktische Techniktipps beim Spiel mit dem Ball zu geben.

Und auch nach dem Spiel erfüllten die Spieler bereitwillig und lange die vielen Autogramm- und Fotowünsche. So hautnah die deutsche Volleyballelite zu erleben, haben sich die Nachwuchsspieler nicht im Traum vorstellen können.

Sportlich gabe es dann in den beiden weiteren Spielen am Dienstag (4:0 - 25:22, 25:19, 25:18, 25:16) und Mittwoch (3:2 - 23:25, 15:25, 25:21, 32:30, 15:11) ebenfalls eine Steigerung.

Die Mannschaft wird nun noch bis zum 8. Juni in Bochum trainieren. Am 5. Juni kommt es dann zu einem offiziellen Länderspiel in Münster gegen die Slovakei (Spielbeginn 19 Uhr), ehe die Mannschaft zu den European Games nach Baku/Aserbaidschan fliegt.

Bei den European Games wollen die DVV-Männer wie bei der WM auch wieder vorne mitmischen und gut aussehen. Letzteres werden sie auch unabhängig vom sportlichen Erfolg, denn am gesterigen Donnerstag wurde das Team auf dem Gelände des übertragenden Senders SPORT1 eingekleidet. In Baku trifft das Team in der Vorrunde auf Russland (14.6. um 17.00 Uhr), die Slowakei (16.6. um 13.30 Uhr), Bulgarien (18.6. um 6.00 Uhr), Italien (20.6. um 19.00 Uhr) und Belgien (22.6. um 8.00 Uhr).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.