Wattenscheider Fechtzwillinge gewinnen GOLD und BRONZE bei der Landesmeisterschaft im B.-Jgd.-Damenflorett

Anzeige
Landesmeisterin 2012/2013 im Damenflorett (B-Jgd.) wurde Louisa Ptaszynski (FSG/RW).
Bochum: Sportzentrum Westenfeld | Mit eindrucksvollen Siegen über Julia-Jennifer Rokach (T.G. Bielefeld) im Halbfinale und Valerie zu Rhein von Bleul (vom Landesleistungsstützpunkt Burgsteinfurt) im Finale gewinnt Louisa Ptaszynski (FSG/Ruhr Wattenscheid) verdient die Landesmeisterschaften im westfälischen Castrop-Rauxel. Dabei sah es zu Anbeginn ganz und gar nicht nach einem reinem Durchmarsch aus. In der Vorrunde unterlag Sie zunächst ihrer Zwillingsschwester Julia Ptaszynski (ebenfalls FSG/RW) und zudem, der bis dahin die Rangliste anführende, Julia-Jennifer Rokach. Im KO besann sich Louisa jedoch ihrer Stärken und so schien es als würde es im Halbfinale erneut auf ein Zusammentreffen der beiden Zwillinge kommen. Mit einem besserem Index und dem damit verbundenen Platz drei aus der Vorrunde “entging” Louisa dieser frühzeitigen Konfrontation mit Zwillingsschwester Julia, so dass sich in den Halbfinalen die Paarungen: Louisa Ptaszynski gegen Julia Rokach und Julia Ptaszynski gegen Valerie von Bleul ergaben. In ihrer Partie hielt Julia Ptaszynski zunächst auch gut mit, doch als Valerie dann Punkt um Punkt davon zog, wusste Julia dem nichts entgegen zu setzten, zu groß der Ergeiz das Blatt mit "Gewalt" herumreißen zu wollen. Das andere Halbfinale von Louisa gegen Julia-Jennifer Rokach hingegen lief aus Wattenscheider Sicht weniger dramatisch ab. Hier bäumte sich die Ranglistenführende zu Anbeginn noch auf, doch fand sie über die gesamte Dauer des Gefechts keine Antwort auf die klug fechtende Wattenscheiderin. Louisa gelang es ihre Besonnenheit im Finale gegen Valerie fortzusetzen und so zügig in Führung gehen. Mit respektabelen Punktevorsprung von 8:2 ging es schließlich in die ein menütige Pause. Danach kam Valerie noch einmal bis auf 9:6 heran und es schien zwischenzeitlich als könne sich das Blatt nun doch noch wenden, bis endlich Louisa der erlösende Treffer gelang. GOLD für Louisa Ptaszynski und BRONZE für Zwillingsschwester Julia Ptaszynski ein eindrucksvoller Erfolg für die Wattenscheider Fechtnachwuchsarbeit. Die FSG/RW unter Cheftrainer Peter Marduchajew ist mit diesem Doppelerfolg erneut der erfolgreichste Landes-Fechtverein in dem olympischen Wettkampf der Waffengattung Florett.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.