Westfalenliga: Jammern hilft nicht

Anzeige
Stammkeeper Christian Möller wird einige Wochen ausfallen. FOTO: Peter Mohr
Die Saison ist für Westfalenliga-Aufsteiger SW Wattenscheid 08 bisher prima gelaufen. Die Spitze immer noch greifbar, am Donnerstag den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale geschafft, und doch gibt es vor der Partie gegen den SC Hassel (Sonntag 15 Uhr, Dickebank) ernste Sorgen.

Trotz des großen und sehr ausgeglichen besetzten Kaders steht das Trainergespann Bayram Kollu/Markus Nowak vor dem Heimspiel gegen den SC Hassel (mit den Ex-09ern Pierre Bendig und Simon Talarek) erstmals vor großen Personalproblemen.
Stammkeeper Christian Möller (Foto rechts) droht mit einem Muskelfaserriss in der Leiste einige Wochen auszufallen. Seinen Platz wird wie am Ostermontag gegen Aplerbeck wieder Sören Rittmeier einnehmen.
Zudem fehlen verletzungsbedingt auch Kamil Kokoschka, Christopher Bartsch und Markus Nowak. Darüberhinaus stehen Michael Jost (Urlaub) und Benjamin Kann (privat) nicht zur Verfügung.
„Jammern hilft nicht, da müssen wir jetzt durch. Und wir wollen natürlich trotzdem gewinnen “, so Trainer Bayram Kollu, der am Donnerstag beim 2:0-Kreispokalsieg bei Weitmar 45 (Treffer: Dennis Löhr und Christian Pape) keine Glanzleistung, sondern viele vergebene Torchancen zu sehen bekam. Hinspiel 0:0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.