Zwei Heimspiele und der schwere Gang zum Tabellenführer

Anzeige
Günnigfelds Trainer Thomas Baron ist mit seinem Team beim Tabellenführer zu Gast. (Foto: Stadtspiegel-Archiv / Peter Mohr)

Wattenscheid. Zwei wichtige Heimspiele und der schwere Gang zum souveränen Tabellenführer und designierten Aufsteiger stehen am Sonntag (18.) für die Wattenscheider Fußball-Landesligisten auf dem Terminplan.

Nach der deutlichen 0:5-Pleite beim SC Oberspröckhövel ist der SV Höntrop auf einen der drei Abstiegsplätze abgerutscht und trifft nun auf den SC Hennen (Sonntag, 15 Uhr, Preins Feld). Im Hinspiel kamen die Rothosen dort gar mit 0:7 unter die Räder, auch ein Grund für die schlechte Tordifferenz von minus 30. Schon jetzt steht damit fest, dass Höntrop einen Punkt mehr holen muss als die Konkurrenten im Abstiegskampf.

Einer ist davon SW Wattenscheid 08, das nach zuletzt zwei 2:2-Unentschieden nun den Tabellenzweiten SV Sodingen an der Dickebank (Sonntag, 15 Uhr) erwartet. Auch hier haben die Gastgeber nach einer deutlichen Hinspielpleite (1:5) noch etwas gutzumachen.

Nach zuletzt zwei knappen Siegen hat sich der VfB Günnigfeld mit jetzt sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze etwas Luft verschafft. Nun fährt der Aufsteiger zum designierten Meister SV Brackel 06, der die Tabelle mit 14 (!) Punkten Vorsprung anführt. Gegen dieses Team hat der VfB das Hinspiel mit 1:2 verloren. Ist am Sonntag an der Oesterstraße sogar mehr drin?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.