Flugzeug für das Royal Air Force Museum Laarbruch-Weeze

Anzeige
am jetzigenStandort im Gatwick Museum
  Weeze: Royal Air Force Museum Laarbruch |

Liebe Museumsfreunde und Flugzeuginteressierte!


Info und Bitte um Mithilfe

Das Gatwick Museum in Süd-England muss sich von der dort ausgestellten Canberra PR7 trennen (siehe Fotos).
Wir als Royal Air Force Museum Laarbruch haben die Möglichkeit, diese Maschine zu erwerben, bevor sie öffentlich angeboten wird. Das Flugzeug soll möglichst schnell abgegeben werden, allerspätestens jedoch vor Ende des Jahres.

Das unbewaffnete Aufklärungsflugzeug ist aus verschiedenen Gründen von historischem Wert:
Diese Canberra wurde auf Laarbruch von zwei unterschiedlichen Staffeln geflogen.
Die 31. Staffel war zwischen 1955 und 1971 auf Laarbruch stationiert.
Auch die 80. Staffel flog zeitweise dieses Flugzeug. (zwischen 1955 und 1957)

Es ist die erste Produktionsmaschine der Version PR7 (Photo Reconnaissance). Diese Flugzeuge waren tägliches Bild am niederrheinischen Himmel von Öffnung der RAF Basis bis 1972.

Die WH773, so die Registrierungsnummer, nahm teil am Wettbewerb um den schnellsten Flug "London - Neu Seeland" 1953. Dieses Flugzeug hatte zwar addiert die schnellste Flugzeit, kam aber wegen eines technischen Defektes als vierter an.

Beim Erwerb der Maschine will uns die historisch interessierte 31 Sqn Association (Gesellschaft ehemaliger Angehöriger der 31. Staffel) mit einem ansehnlichen Betrag helfen, da sie ein Verschrotten des Flugzeugs auf jeden Fall verhindern wollen. Sie möchten, dass das Flugzeug dort ausgestellt wird, wo es auch seinen Haupteinsatzort hatte, nämlich Laarbruch.
Bedingung ist, dass es dann auch in den Farben der 31. Staffel restauriert werden.

Demontage und Transport werden jedoch auf jeden Fall zu unseren Lasten gehen. Die genauen Kosten lassen sich noch nicht spezifizieren, aber es wird sich sicher um einen Betrag weit oberhalb von 10000 Euro handeln.

Das kann das Museum nur stemmen, wenn wir Sponsoren gewinnen.
Es wäre schön, wenn sich auch unter den Lesern des Lokalkompasses einige Flugzeug"verrückte" finden, die bereit sind, einen gewissen Betrag zu spenden.
Wenn das Flugzeug einmal bei uns steht, dann werden wir eine Plakette erstellen, auf der die Namen der Sponsoren, also der ideellen Miteigentümer der Canberra aufgelistet werden.
Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.
Vorstellbar ist durchaus, dass auch jemand mit seinem Sponsoring für sein Geschäft Werbung betreibt.
Auch die Zusage handwerklicher Hilfe bei der Arbeit am Flugzeug wäre wünschenswert und wichtig. Auf den Fotos ist zu sehen, dass einiges an Arbeit ansteht.
Gibt es einen Spediteur, der kostengünstighelfen kann?
Wer noch nicht Mitglied des Museumsvereins ist, könnte dies als Anlass nehmen, den Aufnahmeantrag zu stellen oder passiver Förderer zu werden.

Wer spenden möchte, sollte bitte nicht sofort überweisen, sondern erstmal per Email (Laarbruch-museum@t-online.de) seine feste Bereitschaft ankündigen. Die Bitte zur Zahlung des avisierten Betrags erfolgt erst dann, wenn der Transport ansteht.

Herzliche Grüße

Heinz Willi Knechten
Vorsitzender
Royal Air Force Museum Laarbruch-Weeze
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.