Gefälschten Reisepass vorgelegt - Asylantrag gestellt

Anzeige
Weeze: Airport Weeze | Die Bundespolizei am Flughafen Niederrhein in Weeze
kontrollierte einen 20-jährigen Iraner im Rahmen der grenzpolizeilichen
Ausreisekontrolle eines Fluges nach London. Im Rahmen der Überprüfung
des vorgelegten griechischen Reisepasses stellten die Beamten diverse
Fälschungsmerkmale fest. Daraufhin wurde der junge Mann in Gewahrsam
genommen und zur weiteren Sachbearbeitung zur Bundespolizeiinspektion
Kleve gebracht. Hier stellte er in der verantwortlichen Vernehmung
einen Asylantrag. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde
der Mann mit einer Anlaufbescheinigung zur zentralen Ausländerbehörde
aus dem Gewahrsam der Bundespolizei entlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.