Eintrag ins Goldene Buch

Anzeige
Auf Einladung des CDU-Gemeindeverbandes Uedem hat Bundesgesundheitsminister Gröhe seinen Geburtsort Uedem besucht. Von Vertretern der CDU Uedem und vom Bürgermeister Rainer Weber wurde ihm das heutige Uedem in Zahlen und Bildern beschrieben. Hermann Gröhe erzählte in bewegenden Worten, was ihm sein Vater vor kurzem über die Einreise/Flucht von der DDR in die Bundesrepublik und die Ankunft in Uedem erzählt hat. Beim Gang zum Bürgerhaus machte die Delegation einen Umweg über den Markt. Dort wurde Gröhe die evgl. Kirche gezeigt, wo seine Eltern heirateten und er getauft wurde. Weiter ging der Rundgang zu dem ehemaligen Wohnhaus der Eltern. Die Schulgebäude von damals stehen nicht mehr. Der Rundgang endete im Bürgerhaus Uedem. Dort hat er Medizinern aus Uedem Rede und Antwort gestanden. Am Ende seines Besuches in Uedem nannte der Bundesminister den Besuch sehr bewegend und interessant. Die Uedemer hofften, dass er noch öfter seinen Geburtsort besucht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.