Weezer Krimi: Spannende Jagd auf einen Ladendieb - Angestellte verfolgte Jugendlichen und bekam das Diebesgut wieder

Anzeige
Goch: Polizei | Eine spannende Jagd auf einen Ladendieb ereignete sich in Weeze: An der Kasse eines Discounter an der Kevelaerer Straße in Weeze kamen einer Angestellten ein Jugendlicher und ein Mann verdächtig vor, weshalb sie sich vom Jugendlichen den Inhalt seines Rucksackes zeigen lassen wollte. Daraufhin rannte der Jugendliche mit dem Rucksack auf dem Rücken weg.
Die Angestellte folgte ihm und konnte auf dem Parkplatz den Rucksack greifen und dem Jugendlichen vom Rücken ziehen. Der Jugendliche versuchte noch, den Rucksack wieder an zu reißen, doch das gelang ihm nicht, worauf er über den Parkplatz flüchtete.
In dem Rucksack befanden sich verschiedene Nahrungsmittel, die aus dem Discounter entwendet worden waren.
Ein 51-jähriger Mann aus Weeze hatte die Tat beobachtet und sah später den Jugendlichen auf der Alte Heerstraße wieder. Er verständigte die Polizei und folgte dem Jugendlichen mit seinem Auto bis zur Weller Straße.
Am dortigen Kreisverkehr nahmen Polizeibeamte den Ladendieb vorläufig fest. Es handelte sich bei ihm um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Libyen. Er war von den Behörden in Leipzig als vermisst gemeldet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 16-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen und in die Obhut des Jugendamtes übergeben.
Dem zweiten Täter gelang die Flucht. Er hatte ein südländisches Aussehen, war 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hatte eine schlanke Figur. Der Täter hatte einen schwarzen Vollbart und war mit einer dunklen Jacke sowie einer dunklen Hose bekleidet.
Wer sachdienliche Hinweise zum zweiten Täter geben kann, wende sich bitte an die Kripo Goch unter Telefonnummer 02823/1080.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.