Wemb spielt wieder Theater

Anzeige
Weeze: Bürgerhaus | In diesem Jahr führt die Theatergruppe des Musikvereins Wemb, die Komödie „Polnische Wirtschaft oder gute Lügen leben länger“ von Bernd Gombold im Bürgerhaus Wemb auf.

Dem Autowerkstattbesitzer Manfred Müller und seiner Frau Monika steht das Wasser bis zum Hals. Ausstehende Rechnungen können nicht bezahlt werden, das Finanzamt, das Gewerbeaufsichtsamt, die Bank und die Gemeinde sitzen ihnen mit ihren Forderungen im Nacken. Zu allem Überfluss gewähren sie ihrem polnischen Schwarzarbeiter Kasimir Unterschlupf und müssen ihn ständig vor der Schwarzarbeiterfahndung verstecken. Und zu alledem gesellt sich auch noch der Erfinder Matthias Mueller, der sich bei den Müllers eingenistet hat, keine Miete zahlt und dessen Erfindungen statt nützlich zu sein, eher die Müllers zur Weißglut treiben. Doch durch Verwechslungen, glückliche Zufälle und einer doch ganz „genialen“ Erfindung von Matthias, wandelt sich das Blatt und die Müllers kommen groß raus. Die Postbotin Paula und Kasimirs Tanten, die extra aus Polen anreisen, sorgen zusätzlich für vergnügliche Unterhaltung.

Die Aufführung für die Senioren im Bürgerhaus Wemb findet statt am Samstag, dem 06. April 2013, um 14.30 Uhr, der Kostenbeitrag von 5,00 € wird an der Kasse entrichtet. Wie in jedem Jahr werden zur Seniorenvorstellung Kaffee und Plätzchen gereicht.

Weitere Aufführungen zum Eintrittspreis von 7,00 € folgen
- am Samstag, dem 13. April 2013, um 20.00 Uhr
- am Sonntag, dem 14. April 2013, um 18.00 Uhr
- und am Samstag, dem 20. April 2013, um 20.00 Uhr mit anschließender Verlosung.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf, bei Theo Woschek, Kolpingstr.17, Tel. 02837/1438, Birgit Selders, Feldstr.6, Tel. 02837/365 und dem Lebensmittelgeschäft Zaykowski auf der Schanz in Wemb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.