erfolgreiches Springevent 2015 beim Club der Pferdefreunde Goch

Anzeige
„Danke für dieses schöne Turnier!“
Mit diesen Worten verabschiedete sich ein Zuschauer beim diesjährigen Gocher Springevent am Sonntagnachmittag. Treffender kann es niemand formulieren. Nachdem es in der letzten Prüfung des Turniers, einer Springprüfung der Klasse S*, noch einmal richtig spannend wurde, war das Springevent 2015 auch leider schon wieder vorbei. Mit insgesamt 1013 (!) Nennungen in 18 Prüfungen wurde hier Springsport vom aller feinsten geboten.

In toller Atmosphäre wurden hier vor allem die Kreis Klever Reiter gefeiert, die es in den tagesletzten Prüfungen, alle ausgeschrieben mit einem Stechen, besonders spannend machten:
So war am Freitagabend die Freude groß, als die Gocherin Jana Kunz vor heimischem Publikum mit einem Start-Ziel-Sieg die Springprüfung Klasse L für sich entscheiden konnte. Als erste Starterin in diesem Springen blieb sie sowohl im Normalumlauf als auch im Stechen fehlerfrei und lieferte dort mit ihrer Stute United Z die schnellste Runde. Damit konnten sich die Pferdefreunde bereits über die zweite Goldschleife eines Vereinsmitgliedes freuen. Denn zuvor konnte Anna Verhülsdonk mit Blizzard durch einen schnellen Ritt ein A**-Springen für sich entscheiden.

Am Samstag gelang es den Mitgliedern der Gocher Pferdefreunde, sich drei weitere Goldschleifen zu sichern. (Die genauen Ergebnisse hierzu finden Sie auf der Homepage des Vereins.)

Während die Zuschauer bei einem Glas Wein oder Bier in lockerer Atmosphäre beisammen waren, lieferten sich die Teilnehmer der Springprüfung Klasse M** ein spannendes Stechen. So wurden die zahlreichen Kreis Klever Qualifizierten durch Zurufe und Pfiffe von der Menge mit großem Jubel ins Ziel getragen. Allen voran der Kranenburger Otmar Eckermann, der diese Prüfung mit dem schnellsten Ritt unter tosendem Applaus für sich entschied.

Der Sonntag startete aus Gocher Sicht nicht weniger erfolgreich: Hier konnte sich Antonia Beckmann in dem Stilspringen der Klasse E den Sieg sichern.

Bevor die spannende letzte Prüfung des Turniers startete, gab es die Ehrung der vereinsbesten Reiter des Clubs der Pferdefreunde der Turniersaison 2014. Unterteilt sind diese in den Gruppen Ponyreiter ohne Reitausweis, Ponyreiter mit Reitausweis sowie Großpferdereiter.
Bei den Ponyreitern ohne Reitausweis konnte im Jahr 2014 Helena Schlickum die meisten Erfolge vorweisen, gefolgt von Jessica Biermann und Julia Bockhorn. Hannah Wiesner sicherte sich bei den Ponyreitern mit Reitausweis den Sieg, dahinter Tina Wellesen und Lisa Meier. Erfolgreichste Großpferdereiterin 2014 ist Sophia Beckmann vor Stefanie Reining und Thorben Meier.

Vorjahressieger Paul van Wylick vom RV Gut Kruchenhof gelang es in diesem Jahr mit seiner Stute Alonza sich erneut das Springen der schweren Klasse zu sichern. Als letzter Starter im abschließenden Stechen ritt der Niederländer beherzt und getragen von dem Jubel der Menge als schnellster über die Ziellinie und siegte dadurch im Springen um den Preis der Firma Textilmietdienste Bardusch. Nicht minder war der Applaus für die zweitplatzierte Judith Emmers und die weiteren Platzierten, besonders für die drei platzierten Gocher Reiterinnen Stefanie Reining auf Claudine, Sophia Beckmann auf Can Fly und Thomas Wiesner auf Sieshof`s Gilbert.

Ein besonderer Dank für diese Veranstaltung geht an die Sponsoren der Prüfungen und an die fleißigen Helfer, ohne die eine Veranstaltung in solchem Maß nicht möglich gewesen wäre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.