156 künftige Profisportler, Ärzte, Ingenieure und Banker im anarchischen Fieber

Anzeige
Geschäftig
Wesel: Berufskolleg Wesel |

Mottowoche am Berufskolleg Wesel
- 156 künftige Profisportler, Ärzte, Ingenieure und Banker im anarchischen Fieber



Wie in den letzten Jahren veranstalten die künftigen Abiturienten/innen des Jahrgangs 2017 vom 3. bis zum 7. April ihre Mottowoche.

156 Schüler/innen, d. h. 27 Sportler, 35 Absolventen des Bildungsganges Berufliches Gymnasium für Gesundheit, 46 technische und 48 Wirtschaftsgymnasiasten erwarten am Freitag ihre Zulassung zur Abiturprüfung.
Sie verbringen mit ihren Leistungskurs- und Grundkurslehrern/innen die letzten Unterrichtsstunden. In einigen Kursen wird in Form eines Abiturprüfungstrainings gearbeitet. Andere Fachkollegen/innen beantworten letzte fachliche und methodische Fragen, die Abiturvorgaben werden auswendig gelernt.

Die Abiturienten/innen verleihen diesen letzten Schultagen in ihrem Leben jeweils einen hohen Stellenwert, indem sie sich täglich ein neues Motto vergeben:
Der Montag stand unter dem Motto „Business“: Die Herren im schicken bürgerlichen Anzug, die Damen im geschäftigen Kostümkleid.
Auch der Dienstag war von der Bekleidungsfrage geprägt: Die Abiturientinnen im Dirndl, die männlichen Prüflinge in Lederhosen zum österlich verfrühten „Oktoberfest“.

Folgen werden die Mottos „Helden der Kindheit“ und „Assi“. Das Kollegium ist gespannt, welche Heldinnen und Helden dieses Jahr in Mode sind und ob Donnerstag die Jogginghose Einzug in die Aula nimmt.

Passend zum Mottotag „Oktoberfest“ lautet dann auch das Motto zur Zulassung am Freitag: „A BIER – Wenigstens die Maß hat 1,0“

Weitere Infos und Highlights

www.bkwesel.de
blog.bkwesel.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.