Am und im Auesee: Einweihung von gleich zwei Mittelpunkten von Wesel

Anzeige
Einweihung mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp
Der Mittelpunkt von Wesel liegt am Auesee. Zumindest der eine, der geografische. Ein zweiter, der physikalische, befindet sich im Auesee. Aufgrund unterschiedlicher Berechnungsmethoden kommt es zu diesen zwei Punkten. Um beiden Rechnung zu tragen, wurden beide markiert.

Der geografische Mittelpunkt von Wesel liegt auf einer Halbinsel am Auesee, nahe des Rundwanderwegs auf Höhe des Nordstrandes. Auf Antrag von Ratsmitglied Jürgen Lantermann wurde die Fläche gestaltet: Ein 2,2 Tonnen schwerer Findling, gespendet von der Firma Hülsken, markiert den Mittelpunkt und zwei Bänke laden zum Verweilen ein. Eine auf dem Findling befestigte Tafel gibt Erläuterungen. Im Herbst sollen in Zusammenarbeit mit dem NABU drei Bäume gepflanzt werden, heimische Baumarten, die zum Standort passen.

Den zweiten Mittelpunkt markiert eine Boje im Auesee, die mithilfe von THW und der Tauchsportgemeinschaft Wesel montiert wurde. Hülskens hat Boje, Befestigungsmaterial und Verankerung zur Verfügung gestellt.

„Die umgesetzten Maßnahmen unterstreichen das Leitbild des sanften und naturnahen Tourismus“, erklärt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. „Die Idee, den Mittelpunkt Wesels zu markieren, war auch ein Teil des Tourismuskonzepts der Stadt Wesel.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.