Das Berliner Tor der Hansestadt Wesel am Niederrhein

Anzeige
Sanierungsarbeiten - Berliner Tor, der Stadt Wesel am Niederrhein
Der Natursteinsockel "Berliner Tor" in der Hansestadt Wesel wird zur Zeit saniert. Die Arbeiten werden aus dem Denkmalförderprogramm des Landes NRW gefördert. Die Stadt Wesel hat diese Arbeiten in Auftrag gegeben und erfreut uns Bürger.

Das Berliner Tor in Wesel ist ein Bestandteil der Festung Wesel und wurde vom Festungs-und Hofbaumeister Jean de Bodt 1718 bis 1722 erbaut.
Es befindet sich auf der Ostseite der Weseler Innenstadt und ist das einzige noch erhaltene Tor der ehemaligen Festung Wesel. Es wurde im Stil des preußischen Barock errichtet und 1791 erneuert. Im Zuge der Entfestigung
1890 - 1895 und vor allem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde es schwer beschädigt. Dennoch ist seine repräsentative Funktion klar zu erkennen. Als ein Teil der Festung hat es nur einen einzigen Durchgang.
Ouelle: Wikipedia

Ein Aufruf an die Bürger der Stadt Zittau im östlichsten Feriengebiet Deutschlands heißt es:

Aufruf

Die alten Häuser prägen das Gesicht unserer Stadt. Ein Antlitz mit Falten und Runzeln sagt tausendmal mehr als eine gesichtslose Öde. Es ist schon zu vieles eingerissen, ausgeräumt und platt gemacht worden. Was jetzt noch da ist - wie versehrt auch immer - muss unbedingt erhalten bleiben. Beschädigtes lässt sich reparieren. Notsicherung ist billiger als Abriss.
Deshalb:
1. Erhalten und nutzen ist besser als leer stehen lassen!
2. Leer stehen lassen und schützen ist besser als verfallen lassen!
3. Einzäunen und verfallen lassen ist besser als abreissen!
4. Am besten ist: Behutsam wiederherstellen und mit neuem Leben füllen!

E.F.E.U.
Europäische Förderation für die Erhaltung der Umwelt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.