Ein bisschen Frühling im Nordpark Düsseldorf

Anzeige
Der Park wurde 1936 für die Reichsausstellung Schaffendes Volk, eine Propagandaausstellung der Nationalsozialisten, geplant und 1937 eröffnet.

Entlang des Wasserbeckens waren zwölf Skulpturen, genannt „Die Ständischen“, aufgestellt, die die Berufe und Stände des „schaffenden Volkes“ repräsentieren sollten.
Obwohl die Ausführung der Arbeiten regelmäßig kontrolliert wurde und die Künstler wiederholt Mängel ausbessern mussten, wurden die Figuren vor dem Besuch Adolf Hitlers, der am 2. Oktober 1937 stattfand, wegen mangelhafter künstlerischer Ausführung entfernt.
Vier der Skulpturen wurden 1941 wieder am Wasserbecken aufgestellt, auf die leer verbliebenen Sockel wurden Blumenschalen gesetzt. „Der Fischer“ und "die Schäferin" kamen 2006 wieder an ihren alten Platz zurück. Sechs Skulpturen gelten als verschollen.
(Quelle: Wikipedia)
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
54.036
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 10.03.2013 | 22:15  
17.737
Dagmar Drexler aus Wesel | 10.03.2013 | 22:17  
54.036
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 10.03.2013 | 22:20  
59.551
Hanni Borzel aus Arnsberg | 10.03.2013 | 22:25  
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 10.03.2013 | 22:31  
17.737
Dagmar Drexler aus Wesel | 10.03.2013 | 22:32  
59.551
Hanni Borzel aus Arnsberg | 10.03.2013 | 22:35  
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 11.03.2013 | 05:06  
55.332
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.03.2013 | 11:34  
21.021
Uwe Norra aus Selm | 12.03.2013 | 13:02  
7.826
Carsten Kämmerer aus Rheinberg | 14.03.2013 | 17:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.