Enkel des Weseler Künstlerehepaares Buschmann-Scherman zu Gast im Städtischen Museum

Anzeige
Die drei Enkel des Künstlerpaares Ilka Tóth-Buschmann, Jan Buschmann und Anne Buschmann mit Heike Kemper (Kulturbeauftragte der Stadt Wesel). In der Vitrine links das 2015 von der Stadt Wesel erworbene Aquarell von Maria Buschmann-Scherman. (Foto: privat)
Bei der Eröffnung des Centrums als Kulturzentrum am Kornmarkt vor 40 Jahren standen Werke von Artur Buschmann (1895-1971) im Mittelpunkt.

Ein vom Städtischen Museum in diesem Jahr erworbenes Aquarell seiner Ehefrau Maria Buschmann-Scherman (1900-1991) wird nun in einer Vitrine des Centrums ausgestellt.

Wechselausstellung „Neu im Museum“


Damit wird eine kleine Wechselausstellung für Neuerwerbungen des Städtischen Museums unter dem Motto „Neu im Museum“ begonnen.

Das Städtische Museum Wesel verfügt bereits über einige Werke von Artur Buschmann, dem wohl bedeutendsten Weseler Künstler des 19. Jahrhunderts. Auch von Maria Buschmann-Scherman, der 1980 eine Ausstellung gewidmet war, sammelt die Stadt Wesel Kunstwerke.

Drei Enkel zu Besuch in der Stadt


Drei der Enkel von Artur und Maria Buschmann-Scherman besuchten nicht nur aus diesem Grund die Stadt Wesel.

In Zusammenarbeit mit der Kulturbeauftragten der Stadt Wesel, Heike Kemper, möchten sie das Erbe der Großeltern bewahren und es auch im Städtischen Museum gut aufgehoben wissen.

Ziel: Komplettierung der Werkverzeichnisse


Das Treffen soll der Beginn eines kontinuierlichen Austausches sein, der auch die Komplettierung des Werkverzeichnisses von Artur Buschmann (1995 bereits veröffentlicht) und die Erstellung eines Verzeichnisses der Werke von Maria Buschmann-Scherman zum Ziel hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.