EselRock 2015 - Die Bands, Teil I: The Shed - die GoldEsel Sieger 2015

Anzeige
The Shed mit der GoldEsel-Trophäe (Foto: copyright: EselRock e. V. / Till von Mallinckrodt)
 
(Foto: Band)
Wesel: Heubergpark |

Am 12. und 13.6.2015 findet das 8. EselRock Festival im Heubergpark statt. Wir stellen die Bands vor. Der Start wird mit den Gewinner des GoldEsel-Wettbewerbs 2015 gemacht: The Shed aus Wesel. Sie konnten sich Anfang März in einem qualitativ hochwertigen Finale ihren Platz auf der BYK Seebühne beim EselRock erspielen. Der EselRock e. V. hat mit Sänger Nikolaus (genannt Niko) gesprochen und ihm ein paar Fragen gestellt.

Interview mit Sänger Niko


EselRock:Hey Nikolaus! Du bist Sänger bei The Shed. Stell Dich und den Rest Deiner Band doch bitte einmal vor.
Niko:Also hinter The Shed verbergen sich Marc Johland am Schlagzeug und Gesang, Vincent Wiebeck am Bass und Gesang und meine Wenigkeit Nikolaus Winkelhausen an der Gitarre und Leadgesang. Wir sind alle zwischen 16 und 17 Jahre alt.

ER:Wie würdet ihr Eure Musik beschreiben?
Niko:Das ist immer so eine Sache. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass wir größtenteils Rock bzw. Rock n Roll machen, allerdings gibt es auch Stücke die eher Funk-lastiger sind. Wir machen druckvolle, energiegeladener und kraftvolle Mukke!

ER:Wenn man sich Euren Sound anhört denkt man nicht unbedingt an eine so junge Band wie ihr das seid. Was sind Eure großen Einflüsse? Wie kommt es dazu, dass ihr doch recht erwachsene Musik macht?
Niko:Ja das stimmt schon. Ich denke, dass wir drei alle in Häusern aufgewachsen sind in denen die ältere Musik dominiert hat. Ältere Musik bedeutet: Von Elvis über Chuck Berry bis hin zu Queen etc... Da jeder von uns in seiner Freizeit viel Musik hört und macht, fließen dadurch natürlich diverse Elemente ein. Ist unsere Musik so erwachsen? Ich denke, dass wir nicht das machen wollen was andere Bands in unserem Alter oder die aktuellen Bands bzw. Künstler in den Charts verrichten. Für uns kommt es darauf an was "neues" zu machen. Neues ist natürlich immer so eine Sache. In irgendeiner Art und Weise hat es ja alles schon mal gegeben. Uns inspirieren die älteren Bands ebenso wie manche Neue und daraus versuchen wir unser Ding zu machen.

Der nächste Schritt zu fetten Auftritten


ER:Ihr seid über den GoldEsel-Wettbewerb in das EselRock Line-Up gekommen. Was bedeutet das für Euch?
NikoEhrlich gesagt bedeutet uns das echt viel. Neben dem Feedback das wir durch den Gewinn beim GoldEsel-Wettbewerb mit unserem Sieg erlangt haben, haben wir jetzt einfach die Möglichkeit auf einem Festival zu spielen, welches sich über die vergangenen Jahre stark etabliert hat. Wir sind unglaublich dankbar dafür und freuen uns schon riesig. Für uns ist dies der nächste Schritt bezüglich "Fatness" von Auftritten. EselRock ist da schon ein echter Hammer.

ER:Beim Finale im Jugendzentrum KARO habt ihr Euch ja einige Show-Elemente ausgedacht, Stichwort Konfetti-Kanonen. Habt ihr Euch für das EselRock auch etwas Besonderes überlegt?
Niko:Derzeit sind wir noch in der Planung was den Auftritt beim EselRock betrifft, deswegen kann ich jetzt noch nichts verraten.

ER:Das EselRock ist ein umsonst & draußen Festival ohne Eintritt. Wie denkt ihr über solche Veranstaltungen? Gibt es hier für eine Band besondere Aspekte?
Niko:Dass so etwas hier in Wesel überhaupt möglich ist, ist schon echt hammer. Wir freuen uns jedes Jahr wieder darauf zum EselRock gehen zu können und einfach die Atmosphäre, sowie die super Bands dort zu genießen. Natürlich ist man als Musiker stets kritisch, aber das Festival ist echt immer super.

ER:Wart ihr selber schon mal als Zuschauer beim EselRock? Das erste war 2008, da wart ihr ja noch im Grundschulalter. Könnt ihr Euch daran erinnern? Gibt es da besondere Highlights für Euch?
Niko:Ja klar waren wir schon alle mal da. Die letzten Jahre fast immer. Ich persönlich kann mich an das erste EselRock nicht mehr erinnern, aber von Vincent weiß ich, dass es sehr gut gewesen sein muss. Highlights sind natürlich immer die Hauptacts, aber auch lokale Bands die man persönlich kennt.

ER: Vielen Dank für das nette Gespräch. Wir freuen uns auf Euch!

The Shed beim EselRock

Samstag, 13.6.2015, Co-Headliner auf der BYK Seebühne 19.30 Uhr
Facebook: https://www.facebook.com/freakintheshed/


0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 21.04.2015 | 06:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.