Exklusive Premiere und moderiertes Kammerkonzert mit Werken des weltberühmten Komponisten Engelbert Humperdinck im Tannenhäuschen Wesel

Anzeige
Wesel: Waldhotel "Tannenhäuschen" | Am Mittwoch, den 15.06.2016 um 19:00 Uhr, präsentiert der Kultur-Salon im Tannenhäuschen als Premiere zum ersten Mal außerhalb von Siegburg, dem Geburtsort Humperdincks, ein Konzert mit den wichtigsten Kammermusik-Werken des weltbekannten Komponisten.

Das Konzert findet als zweite Premiere in Kooperation mit dem "28. Engelbert-Humperdinck-Musikfest-Siegburg" statt.

Am Flügel des Tannenhäuschens spielt der bekannte Musikwissenschaftler und Herausgeber der Kammermusik Humperdincks, Dr. Christian Ubber. Darüber hinaus konnten das bekannte "Hardenberg-Quartett" und weitere Profi-Musiker für den Abend gewonnen werden.
An diesem Abend wird zugleich die neue Notenausgabe der Kammermusik Humperdincks der Öffentlichkeit klingend und exklusiv vorgestellt. Nach dem Abschluss der Lieder-Gesamtausgabe ist dies nun bereits die zweite Werkgruppe, die durch Christian Ubber vollständig im Druck zugänglich gemacht wurde!

Fast alle Werke von Engelbert Humperdinck, die an diesem Abend im Tannenhäuschen erklingen werden, sind zwischen 1877 und 1883, als er in Xanten am Niederrhein lebte, entstanden oder haben einen Bezug zum Rheinland.

In Xanten beschäftigt sich Humperdinck zum ersten Mal mit den Werken der Brüder Grimm und hörte in Bislich und Grenzdyck alte Kirchenlieder, die er in "Hänsel und Gretel" einbaute – so z. B. "Ein Männlein steht im Walde".

Während des Konzertes, das in dieser Form zum ersten Mal einen repräsentativen Überblick über das kammermusikalische Schaffen des Komponisten bietet, werden auch Tagebuchaufzeichnungen und Notizen Humperdincks über seine Wanderungen zwischen Alpen, Xanten, Wesel und Kevelaer präsentiert, die mit den gespielten Werken in Zusammenhang stehen.

Hardenberg-Quartett:
Roland Hardenberg
Judith Oppel – Violine
Zsuzsanna Schäffer – Viola
Ji-Eun Noh – Violoncello

und

Christian Ubber – Klavier

Durch den Abend führt Sie der Humperdinck-Biograph und Kulturwissenschaftler Tim Michalak M. A.

Eintritt:
€ 13,- inkl. Begrüßungsgetränk
€ 10,- ermäßigt


Programm:


Sélection de Hänsel und Gretel par Gustave Sandré (1843–1916) für Klaviertrio

Albumblatt für Violine und Klavier

Streichquartett C-Dur
Allegro moderato
Gemächlich
Lebhaft


PAUSE


Notturno für Violine und Streichquartett

Klavierquintett G-Dur
Allegro moderato
„In memoriam Defunctae“. Adagio
Rondo scherzando. Allegro


Eintrittskarten/Reservierungen erhalten Sie an der Hotelrezeption oder unter info@tannenhaeuschen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.