Festival - Klang des Nordens - Willibrordi Dom zu Wesel - 12. und 13. Sept. 2015

Wann? 12.09.2015

Wo? Willibrordi Dom , Großer Markt, 46483 Wesel DE
Anzeige
  Wesel: Willibrordi Dom | Am Samstag, den 12. Sept. und am Sonntag, den 13. Sept. 2015 veranstaltet das KulturNetzwerk der Herrlichkeit Diersfordt Wesel e.V. in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Estland im Rahmen der Weseler Dom Musik mit dem Domkantor Ansgar Schlei unter dem Festival Titel „Klang des Nordens“ 2 außergewöhnliche Konzerte im Willibrordi Dom zu Wesel. Anlass ist der 80 Geburtstag des estnischen Komponisten Arvo Pärt (11.9.1935) der als einer der bedeutendsten lebenden Komponisten neuer Musik gilt und der 150 Geburtstag von Jean Sibelium.

Die Botschafterin der Republik Estland in Deutschland Frau Dr. Kaja Tael wird persönlich das Festival am 12. Sept. eröffnen.

Bereits am ersten Tag können die Besucher sich auf die Violistin Yuki Manuela Janke freuen. Von 2012-2014 war sie erste und jüngste Konzertmeisterin der Sächsischen Staatskapelle Dresden. In der Saison 2015-2016 ist sie Konzertmeisterin der Staatskapelle Berlin. Sie konzertiert regelmäßig mit führenden Orchestern, u.a. dem Berliner Rundfunk Symphonieorchester, National Philharmonic Orchestra of Russia, Academy of St. Martin in the Fields und NHK Symphony Orchestra. Yuki Manuela Janke wird von der Deutschen Stiftung Musikleben gefördert. Seit 2007 spielt sie die Violine „Muntz“ von Antonio Stradivari, Cremona 1736, die ihr von der Nippon Music Foundation zur Verfügung gestellt - und im Weseler Dom erklingen - wird.
Die Violistin wird an der Orgel von Ansgar Schlei (Domkantor Willibrordi Dom in Wesel) dem Vokalensemble der Domkantorei Willibrordi Dom, sowie
Matthias Wilde (Dresden) am Violoncello begleitet. Matthias Wilde Mitglied der Staatskapelle Dresden ist gleichzeitig Festival Leiter. Ihm sind die Kontakte zur Botschaft der Republik Estland zu verdanken. Die Anhaltischen Kammermusiktage in Dessau begleitete er als Künstler und als Intendant.

Am zweiten Festival Tag spielt das deutsch-japanische TrioSono unter dem Titel „Unbekannte Schönheit“ Werke von Grieg, Mozart Händel und Arvo Pärt. TrioSono ist seit 2012 in dieser Formation zusammen und hat seither im Meisterklassenstudium an der HMT Leipzig ein umfangreiches Repertoire dieser kammermusikalischen Kerngattung erarbeitet. Hiroko Kudo ist eine international vielfach ausgezeichnete Konzertpianistin, die mit dem Geiger Stanislav Pronim (Aalborg Symphonieorchester) sowie dem Cellisten Matthias Wilde (Staatskapelle Dresden) eine gemeinsame musikalische Sprache gefunden hat.

Kartenvorverkauf 11 € bei Stadtinformation - Großer Markt, Mayersche Buchhandlung - Hohe Str. 20, Buchhandlung Korn - Brückstr. 13 in Wesel




Der Klang des Nordens - Infos

Musikfestival in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Estland und dem Kultur Netzwerk der Herrlichkeit Diersfordt Wesel e.V. am
Samstag, den 12. September um 18.30 Uhr
ERÖFFNUNGSKONZERT
Werke von Jean Sibelius, Johann Sebastian Bach,
Arvo Pärt und Rudolf Tobias
Yuki Manuela Janke (Dresden) | Violine
Ansgar Schlei (Wesel) | Orgel
Matthias Wilde (Dresden) | Violoncello
Vokalensemble der Domkantorei Wesel Eintritt:

Sonntag, den 13. September um 18.00 Uhr
KAMMERMUSIK-KONZERT
„Unbekannte Schönheit“
Werke von Edvard Grieg, Wolfgang Amadeus Mozart, Händel-Halvorsen und AvoPärt
TrioSono (Aalborg / Berlin / Dresden):
Hiroko Kudo | Klavier Stanislav Pronin | Violine Matthias Wilde | Violoncello


im Willibrordi-Dom zu Wesel – Großer Markt – 46483 Wesel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.