"Gospel Train" singt auch bei Regen während der Kulturnacht am Weseler Marktplatz

Anzeige
(Foto: privat)

Beim Gospelday am kommenden Samstag, 19. September werden mehrere tausend Sänger gemeinsam an rund 200 Orten in Deutschland dasselbe Lied singen. Auch Weseler Gospelsänger werden sich an dem Aktionstag beteiligen.

Weseler Gospelsänger machen zum fünften Mal bei diesem internationalen Chorereignis mit, an dem sich in diesem Jahr auch Gruppen aus Afrika, den USA, Asien und Südamerika beteiligen. Die Chöre wollen mit dem Lied „We are changing the world“ (Wir verändern die Welt) auf Hunger, Armut und Sklaverei aufmerksam machen. Die Entwicklungsorganisation Brot für die Welt hat zu der Aktion aufgerufen.

„Es ist ein tolles Gefühl, mit so vielen anderen im Gesang verbunden zu sein. Unser Lied wird um die Welt gehen!“ freut sich Jürgen Bauer. Der Chorleiter des Gospel Train Wesel hat die diesjährige Aktion in Wesel im Rahmen der Kulturnacht organisiert.

Unter der Führung des Gospel Train kommen Sänger aus der Region zusammen und werden ab 17 Uhr Gospelsongs vortragen und zum Mitmachen auffordern. Die Aktion steht in Wesel zum Beginn der Kulturnacht.

Die Spenden des Tages sind für ein Kinderheim in Bangladesch bestimmt. In der Hauptstadt Dhaka finden ehemalige Sklavenkinder im „Happy Home“ ein Zuhause. Das Heim wird von Brot für die Welt unterstützt.

Weitere Informationen zum Gospelday finden sich unter http://www.gospelday.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.