Große Ehrung im Rathaus Wesel Sängerkreis Wesel lud ein - mit dabei "Irena und die Regenbogenkids"

Anzeige
Alle Jubilare im Sitzungssaal des Rathauses Wesel (Foto: Erwin Pottgiesser)
Wesel: Rathaus Wesel | In den großen Sitzungssaal des Rathauses der Hansestadt Wesel lud der Sängerkreis Wesel zur Jubilarehrung 2012 ein.

81 Jubilare, 3 Kinder -und Jugendchöre sowie 1 Chorleiterin (Irena Möbus)sollten für ihren musikalischen Einsatz geehrt werden.

Der Kinderchor „Irena und die Regenbogenkids“ gehörte zu den geladenen Gästen und wurde für sein 20-jähriges Chorjubiläum geehrt.
Irena Möbus, die Leiterin des Chores wurde überdies für 25 Jahre erfolgreiche Chorarbeit ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die Vorsitzende des Sängerkreises Erika Dicks mit einem Einblick in die Chorgeschichte:
Nach erfolgreichem Studium startete die Chroleiterin mit dem „Irena Chor“ ihre Chorleiterlaufbahn in Köln. Es entstand die erste Tonstudioaufnahme.
1986 gründete sie mit Kindern aus dem Kölner Raum den Chor „Regenbogenkinder“
1992 wurde dann im Kreis Wesel „Irena und die Regenbogenkids“ daraus.
2003 war ein Gastauftritt auf den Azoren zur Woche der Wale der größte Höhepunkt der Chorgeschichte
Motto der Chores ist „Kinder helfen Kindern“ und so engagieren sie sich u. a. für SOS Kinderdörfer, die Afrikahilfe, geschädigte Kinder aus Tschernobil oder die Hilfsorganisation „dolphin aid“, deren Botschafterin Frau Möbus ist.
Seit dem Frühjahr 2012 sind Irena und ihre Regenbogenkids Mitglied im Chorverband NRW.
Im Landeswettbewerb „Jugend singt“ wurde Ihnen vom Chorverband die Silbermedaille verliehen.

Auch einige der Regenbogenkids erhielten für das jahrelange aktive Wirken im Chorgesang verbunden mit Dank und Anerkennung für den geleisteten musikalischen Einsatz als persönliche Ehrung das Ehrenzeichen des Chorverbandes NRW e.V. für die Sängerjugend.

Für 5 Jahre das Ehrenzeichen in Bronze erhielten:
Cedric Mühle, Fiona Pelzer, Amelie Specht und Tatjana Zielkowski

Für 10 Jahre das Ehrenzeichen in Silber erhielt:
Lisa Maria Brandenberg


Im Rahmen der Ehrung sang sich der Chor mit dem aus der eigenen Feder stammenden Lied „Die Welt in der wir leben“ in die Herzen der Anwesenden.

Nach einem Grußwort der Stadt Wesel durch den stellvertretenden Bürgermeister Volker Haubitz bedankte sich der Präsident des Chorverbandes NRW Hermann Otto bei allen Sängerinnen und Sängern für den jahrelangen Einsatz. „Wer singt lernt eine 2.Sprache“, sagte schon der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog. Diese Sprache wird auf der ganzen Welt verstanden und überwindet alle Grenzen und ist Generationen übergreifend. Alt und Jung singen gemeinsam – eine positive Wirkung auf das soziale Klima und die Gemeinschaft. Als Beispiel nannte der Präsident Erich Buschmann vom Männergesangsverein Sängerbund Lackhausen (Ehrung für 60 Jahre), der zwischen den Regenbogenkids Platz nahm und sich dort sichtlich wohl fühlte..

Für das leibliche Wohl im Anschluss an die gelungene Veranstaltung sorgte der Chor MC 46 Wesel und der MGV Brünen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.237
Michael Gertzen aus Wesel | 01.10.2012 | 18:25  
991
Sigrid Schürer geb. Bartmann aus Wesel | 01.10.2012 | 18:51  
10.411
Maria Brandt aus Wesel | 02.10.2012 | 12:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.